Runden drehen auf dem Sportplatz

Senatorin Jutta Blankau kommt aus Altenwerder, kennt den Sportplatz Jägerhof gut.

Sportplatz Jägerhof: Hier sportelte früher Senatorin Jutta Blankau

Hausbruch – Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt, war Ehrengast bei der Einweihung des neuen Sportparks Jägerhof. Das Elbe Wochenblatt konnte sich im Trubel der Eröffnungsfeier kurz mit der Senatorin unterhalten.

Kennen Sie den Sportplatz?
Blankau: Ja! (schmunzelt) Ich verbinde mit dem Platz Erinnerungen an die Bundesjugendspiele, die es zu meiner Schulzeit damals noch gab.

Dann kennen Sie die Gegend hier?
Blankau: Ich komme aus Altenwerder. Der FTSV ist mein alter Verein. Ich verfolge immer, auf welchem Tabellenplatz er steht.

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Süderelbe?
Blankau: Schwierig! Ich gehe gern in der Fischbeker Heide spazieren, aber auch im Moorgürtel.

Was sollte man als Tourist unbedingt im Hamburger Süden gesehen haben?
Blankau: Die Altenwerder Kirche und den neuen Hafen – den Restbestand eines alten Dorfes und eine hochmoderne Hafen-Generation. Auch die Harburger Schloßinsel ist interessant: was neu entsteht und die alten Harburger Landungsbrücken. Ich kann mich noch an die Fährverbindung von Altenwerder nach Harburg erinnern.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.