Rettet den Prinzen aus Finkenwerder!

„Apfelpapst“ Eckart Brandt beschreibt die alte Apfelsorte Finkenwerder Herbstprinz so: „Er birgt in sich die Aromen eines norddeutschen Sommers.”

Die Apfelsorte Finkenwerder Herbstprinz wurde in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen

Finkenwerder - Er darf nicht aussterben: der Finkenwerder Herbstprinz. Die alte Hochstammsorte wurde jetzt auf Betreiben von Slow Food Hamburg in die „Arche des Geschmacks“ aufgenommen.

Wie schmeckt der Herbstprinz?
Der Herbstprinz ist ein Winterapfel aus dem Alten Land und wird etwa seit 1860 angebaut. Er schmeckt herb-süß oder fein-säuerlich. Der Prinzenapfel, wie er auch heißt, wird nur noch auf etwa 50 Hektar Land entlang der Elbe angebaut. Es ist eine sehr alte Apfelsorte. Obstbauer und „Apfelpapst“ Eckart Brandt: „Der Finkenwerder Herbstprinz ist ein norddeutscher Apfel, er wirkt eher bescheiden, solide und bodenständig. Der Herbstprinz hält, was er verspricht. Er birgt in sich die Aromen eines norddeutschen Sommers.”

Wie kann man ihn verwenden?
Meist wird der Hasenkopf oder Klapperapfel, wie der Herbstprinz auch genannt wird, nur noch zu Most oder Schnaps verarbeitet. Dabei ist er sehr aromatisch und zum Backen und Kochen gut geeignet. Man kann ihn aber auch „einfach so“ essen.

Was ist die „Arche des Geschmacks“?
Sie ist ein internationales Projekt von Slow Food. Ziel ist es, lokale und regionale Lebensmittel, Nutztier- und Nutzpflanzenarten sowie Gerichte, die im Fastfood-Zeitalter vom „Verschwinden“ bedroht sind, vor dem Vergessen zu retten. So, wie in der Bibel Noah seine Familie und Tiere in der Arche vor der Sintflut bewahrte.

Was macht der Verein Slow Food?
Slow Food ist eine weltweite Vereinigung, die sich für
genussreiche Lebensmittel und für die Erhaltung regionaler Produkte und Speisen einsetzt. So soll die Geschmacksvielfalt bewahrt werden. Der Verein engagiert sich für nachhaltige, artgerechte und sozial gerechte Produktionsbedingungen.

Mehr Infos: www.slowfood-hamburg.de

Bezugsquelle: Hans Pilarczyk, Kirchenaußendeichsweg 4, 21129 Hamburg- Finkenwerder, Tel. 74 26 79 (Äpfel)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.