Neue Super-Sporthalle für die Stadtteilschule in Fischbek

Die neue Turnhalle am Heidrand 5 wird voraussichtlich im Dezember fertig sein. (Foto: Meyer-Stromfeldt Architekten)

Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg: Turnhalle ist im Rohbau fertig

Neugraben - Dienstagnachmittag. Die Kinder lachen und toben ausgelassen in der Turnhalle der Schule Falkenberg. Die Halle kam ganz schön in die Jahre. Jetzt wird eine neue Zweifeld-Sporthalle am Heidrand 5 gebaut. Das Richtfest konnte schon gefeiert werden.

Was wird gebaut?
Eine richtig große Zweifeld-Sporthalle. Sie ist 35 mal 45 Meter groß.

Warum ist die Halle so riesig?
Damit hier Handball und Futsal (Hallenfußball) unter Wettkampfbedingungen gespielt werden kann. Dafür muss die Halle eine bestimmte Größe und Höhe haben.

Gibt es was Besonderes?
Ja, die Umkleideräume liegen in der Halle. So entsteht eine Galerie, die beispielsweise kleine Gruppen zum Turnen nutzen können.

Wie genau wird das Gebäude aussehen, wenn es fertig ist?
Die Sporthalle wird ein Tonnendach bekommen, das nach außen hin etwas geneigt sein wird. Oberlichter im Dach werden Licht in die Halle lassen. Auf Stahlbetonstützen werden die Haupttragelemente liegen. Es werden in mindestens drei Schichten zusammengeleimte Holzbretter sein, sogenannte Brettschichtbinder. Die Hausfassaden werden gedämmt, die Giebelwände mit Mauerwerk verblendet werden.

Wann soll die Halle fertig sein?
Im Dezember dieses Jahres. Dann wird das Außengelände hergerichtet.

Wie teuer ist der Bau?
Die Stadt Hamburg zahlt 4,25 Millionen Euro.

Wer darf die Halle nutzen?
Schulen und Sportvereine aus der Region.

Stehen weitere Bauprojekte an?
Die Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg hat noch einenStandort im Fischbeker Moor 6. Dort sollen ab diesem Jahr unter anderem eine Mensa, Aula, Bühne, Bibliothek, ein Verwaltungsgebäude sowie Fachräume, 14 Klassenräume und eine Zweifeldsporthalle für 10,6 Millionen Euro gebaut werden. Im Jahr 2017 soll alles fertig sein.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.