Neu Wulmstorfer Bahnhof bekommt neuen Look

(Foto: Fotos: Gymnasium Neu Wulmstorf, Gemeinde Neu Wulmstorf)
Neu Wulmstorf Rund eineinhalb Monate lang hatten die Neu Wulmstorfer Zeit, mitzubestimmen, mit welchen Kunstwerken ihr S-Bahnhof verschönert werden soll. 3.376 Personen haben abgestimmt und jetzt steht das Ergebnis fest: Die Nordseite des Bahnhofs wird zukünftig das Wandbild „Wirrwarr“ (Foto oben) schmücken, an der Südseite wird das Bild „Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen“ angebracht. Für den Wettbewerb hatten Schüler des Kunst-Leistungskurses am Neu Wulmstorfer Gymnasium sieben Entwürfe eingereicht. Alle Arbeiten der Elftklässler standen bis zum 29. Februar auf der Homepage der Gemeinde zur Abstimmung bereit. Wer wollte, konnte zudem im Rathaus einen Stimmzettel ausfüllen. Die beiden Gewinner-Bilder sind sehr unterschiedlich: „Wirrwarr“ zeigt ein Durcheinander aus geometischen Formen und Figuren, von denen viele einen Bezug zu Neu Wulmstorf haben. Der Titel des zweiten Bildes, „Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen“, ist ein Zitat des Philosophen Sokrates, dessen Kopf neben den Köpfen von Platon, Galileo und Aristoteles zu sehen ist. Beide Wandbilder lässt die Gemeindeverwaltung demnächst auf Platten drucken und vorrausichtlich im Frühsommer auf die Flächen am Bahnhof anbringen. Die Kosten für das gesamte Projekt liegen bei 10.000 Euro. AS
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.