Mit Erfolg unterwegs

Jürgen Lohse hat vor knapp zwei Jahren die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation gegründet. Während der regelmäßigen Klönschnacks im Wildpark Schwarze Berge wird bei Kaffee und Kuchen alles Organisatorische geklärt.

Freizeitgruppe Süderelbe feiert ihren zweiten Geburtstag

Jürgen Lohse steht im Restaurant des Wildparks Schwarze Berge, in der einen Hand ein Mikrofon, in der anderen seine Notizen. Rund 60 ältere Damen und ein paar wenige Herren sind zu seinem Klönschnack gekommen. Während der Leiter der Freizeitgruppe Süderelbe die in den nächsten Monaten geplanten Ausflüge vorstellt, sind die üppigen Torten und vollen Kaffeebecher vergessen. Alle lauschen ihm konzentriert und notieren eifrig Termine in ihre Kalender.
Als der 68-Jährige vor knapp zwei Jahren seine Freizeitgruppe gründete, weil ihm der Ruhestand langweilig wurde, hätte er sich das überwältigende Interesse an seinen Ausflügen nicht träumen lassen. Doch allein 2012 haben 500 Menschen an den Ausfahrten teilgenommen, die der Neugrabener organisiert hat – 2013 rechnet Lohse insgesamt mit 1.200 Teilnehmern. Dabei ist der Rentner kein professioneller Veranstalter. Seine Gruppe ist offen für alle, die Teilnehmer zahlen nur die anfallenden Kosten für Eintritte und Busfahrten, und Lohse organisiert alles von zu Hause aus. „Das ist manchmal anstrengender als arbeiten“, sagt der ehemalige Taxifahrer schmunzelnd. Doch die Arbeit macht dem Rentner sichtlich Spaß, auch wenn es ihm manchmal zu viel wird. Als die Anrufe mit Fragen, Vorschlägen und Anmeldungen immer häufiger kamen und das Telefon auch am Wochenende dauernd klingelte, zog Lohse die Notbremse. „Jetzt habe ich eine telefonische Sprechstunde. Immer mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr“, erzählt er.
An ihren ersten Anruf bei Jürgen Lohse kann sich Renate Schmidt noch genau erinnern. Sie hatte im Wochenblatt von ihm gelesen, als die Freizeitgruppe noch lediglich eine Idee war. „So was habe ich schon immer mal gesucht. Schließlich kann man viele Orte nur mit einer Gruppe besichtigen“, sagt die Neugrabenerin begeistert.
So hat Lohse gemeinsam mit seiner Freizeitgruppe schon beim Norddeutschen Rundfunk hinter die Kulissen geschaut, das Kraftwerk Moorburg besichtigt und die Schaltzentrale des Elbtunnels unter die Lupe genommen. Sein persönliches Highlight war der Besuch bei der Hochbahn und die anschließende Fahrt mit einem Sonderzug durch Hamburg. „Das war vor allem wegen der interessanten Technik toll“, schwärmt er.
Als nächstes geht es am Mittwoch, 13. November, ins Zollmuseum. Und am Dienstag, 10. Dezember, feiert die Freizeitgruppe ihren zweiten Geburtstag. Wer dabei sein will, kann sich bei Lohse unter Tel. 702 52 77 anmelden – aber bitte die Sprechzeiten beachten!
Info: http://hamburg-neugraben.npage.de

http://hamburg-neugraben.npage.de
2
1
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.067
Senioren Freizeitgruppe Elbvororte aus Altona | 05.11.2013 | 14:10  
1.769
Jürgen Lohse aus Neugraben | 05.11.2013 | 21:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.