Mit dem DRK-Oldtimer nach Winsen

Ein Krankenwagen des Modells VW-T aus dem Jahre 1968: Diesen Oldtimer wird Hamburgs Innensenator Michael Neumann in die Kreisstadt Winsen fahren. (Foto: pr)

Autoparade am 26. Juli mit anschließender Rettungsübung

Sabine Deh, Harburg - Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der DRK-Kreisverbände Hamburg-Harburg und Harburg-Land treffen sich am Sonnabend, 26. Juli, um 9 Uhr auf dem Harburger Rat-hausplatz 17 Rotkreuz-Oldtimer aus ganz Deutschland und den Niederlanden. Um 11 Uhr startet dann die Auto-Parade in Richtung Winsen an der Luhe.
„Eines der Schmuckstücke unserer Parade ist ein Krankenwagen des Modells Jeep Willys aus dem Jahr 1956 vom Niederländischen Roten Kreuz. Weltweit gab es davon nur zwei Fahrzeuge“, verrät Harald Krüger, Kreisgeschäftsführer des DRK-Harburg. Besonders schön seien aber auch zwei Autos aus dem Harburger Bestand: Darunter ein VW-Käfer Baujahr 1964 sowie ein Krankenwagen VW-T2 aus dem Jahr 1968, den Innensenator Neumann nach Winsen fahren wird.
Vor Ort in der Kreisstadt präsentieren die DRK-Mitarbeiter des Rettungsdienstes ab 12 Uhr moderne Fahrzeuge. Bürger werden auf Wunsch in die Übungen der Ersthelfer eingebunden und können sich von den Profis „wiederbeleben“ lassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.