Mieter planen Wohnungen

Wenn die beiden Mehrgenerationenhäuser im nördlichen Vogelkamp bewohnt sind, soll es so aussehen. (Foto: pr)

Vogelkamp Neugraben: Die erste Mieter-Baugemeinschaft südlich der Elbe
hat sich gegründet

Neugraben - In Süderelbe ist ein bislang einmaliges Projekt angelaufen: Es hat sich die erste Baugemeinschaft im Vogelkamp gegründet, die sich nur aus Mietern zusammensetzt. Sie planen zwei Häuser, in denen mehrere Generationen gemeinsam leben werden. Die Ausstattung der Wohnungen bestimmen die Mieter nach den jeweils eigenen Bedürfnissen. Jetzt werden Mitbewohner für das zweite Mehrgenerationenhaus gesucht.

Was ist das Neue?
Im nördlichen Vogelkamp Neugraben entstehen zwei Häuser der Baugemeinschaft „Nestbau“. Bisher gibt es 15 Gesellschafter aller Altersgruppen, die sich für das Wohnprojekt zusammengefunden haben. „Die Baugemeinschaft Nestbau richtet sich an Menschen, die generationenübergreifend in Wohnungen mit nutzungsvariablen und auf die jeweilige Lebenssituation anpassbaren Grundrissen in einer angenehmen und verbundenen Nachbarschaft leben möchten“, fasst Regine Rega-Lindner von der Firma „hamburger immobilienberater“ die Idee zusammen. Die Firma betreut die Baugemeinschaft und wird die Häuser bauen. Jeder Mieter kann also seine Wohnung im Mehrfamilienhaus so planen, wie es der derzeitigen Lebensphase entspricht: beispielsweise mit Kindern, alleinstehend oder mit pflegebedürftigen Eltern.
Mit der Beteiligung an der Baugemeinschaft wird weder Eigentum erworben noch müssen Anteile eingezahlt werden.

Wie sehen die Wohnungen aus?

Es wird in jedem der beiden Häuser bis zu zehn Wohnungen geben. Sie sind zwischen vier und sechs Zimmer groß auf 105 bis 138 Quadratmeter. Drei Grundrissvarianten stehen zur Verfügung. Das erste Haus ist bereits geplant. Für das zweite Mehrgenerationenhaus werden noch Interessierte gesucht.

Gibt es noch etwas Besonderes?
Im Haus sollen Angebote für die Gesundheit geschaffen werden wie beispielsweise ein Wellness-Bereich. Damit sich die Bewohner treffen können, wird es Kommunikationsräume geben. Im Erdgeschoss soll ein Pflegedienst einziehen.

Was passiert, wenn man ausziehen möchte?
Dann macht man das. Die Baugemeinschaft kümmert sich um einen Nachmieter, der auch in die bestehende Hausgemeinschaft passt.

Infos:
- Treffen
Dienstag, 9. Juni
18.30 Uhr
BGZ Süderelbe
Am Johannisland 2

- Kontakt
Wolfgang Meins
Sprecher der
Baugemeinschaft
Tel. 0151 / 27 03 89 20
kontakt@nestbau-vogelkamp.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.