Lutzi hilft weiter

Svitlana Bessarab (l.) und Svetlana Volkova sind begeistert. „Dank Lutzi sehen unsere Bewerbungsunterlagen jetzt richtig professionell aus. Wir verbessern noch unsere Sprache in den Seminaren und dann ist das Bewerben und die Arbeitssuche angesagt. Drückt uns die Daumen!“ Foto: pr

Im Lern- und Trainingszentrum können Frauen aus
aller Welt ihre Bewerbung erstellen und sich fortbilden

Von Karin Istel.
Neben der Familie einen Beruf ausüben und eigenes Geld verdienen, das möchten viele junge Migrantinnen. Aber wie schreibt man eine Bewerbung? Was muss alles drinstehen? Da hilft Lutzi weiter. Das ist keine Person, sondern ein Programm für Neuwiedenthalerinnen über 27 Jahre. Ausgeschrieben heißt es „Lern- und Trainingszentrum für Frauen aus aller Welt“.

Wer darf teilnehmen? Junge Frauen über 27 Jahre, die aus dem Ausland nach Deutschland eingewandert sind und in Neuwiedenthal leben. Derzeit besuchen beispielsweise Frauen aus Thailand, Bulgarien, Indien und der Türkei den Kurs.

Wie teuer ist die Teilnahme? Sie ist kostenlos. Das Trainingsprogramm wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Der Verein In Via Hamburg führt es durch.

Wie ist das Programm aufgebaut? Frauen, die gern arbeiten gehen wollen, können sich jeden letzten Dienstag im Monat über das Projekt informieren. „Danach führen wir mit den Frauen ein Gespräch, um zu ermitteln, ob die jeweilige Frau beispielsweise über ausreichend Deutschkenntnisse verfügt“, sagt Dominika Colmorgen. Die Sozialpädagogin leitet das Projekt.
Jeweils zu Monatsbeginn können die Frauen mit ihrer Weiterbildung starten. In der ersten Phase lernen und trainieren sie vier Monate lang in der Gruppe, suchen gemeinsam mit den Kursleitern nach dem passenden Berufsweg.
In der zweiten Phase des Projektes bewerben sich die Frauen auf dem Arbeitsmarkt. „Wir schauen uns jede Frau genau an, und suchen für sie auch einen Praktikumsplatz“, sagt Colmorgen.
Gibt es Kinderbetreuung? Ja, aber nur in Ausnahmefällen. Normalerweise sind die Kinder während der Projektzeit von 9 bis 13 Uhr in der Schule.

Und nach dem Projekt? Möchten Frauen, die noch keinen Job oder Ausbildungsplatz gefunden haben, nach dem Projekt ihre Bewerbungsunterlagen auf den neusten Stand bringen, können sie das kostenlos in der offenen Bewerbungswerkstatt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.