Lotterie in der Galerie

Hinrich Stroh verlost sein von ihm im Jahr 1995 gemaltes Bild des Ewers HF 118. (Foto: Annekatrin Buruck)

Finkenwerder Maler Hinrich Stroh verlost maritime Gemälde

von Annekatrin Buruck, Finkenwerder
Die Lotterie ist eröffnet: Bereits zum 27. Mal verlost Marinemaler Hinrich Stroh wieder mehrere Gemälde sowie Tickets für Alster- und Hafenrundfahrten. Der erste Preis ist ein von ihm selbst gemaltes Bild des Finkenwerder Ewers HF 118, der mit seinem Fang auf dem Weg zum Hamburger Fischmarkt ist. „Die Ewer haben einen runden Boden und damit wenig Tiefgang“, erklärt Hinrich Stroh , „sie wurden im Watt zur Störfischerei eingesetzt.“
Der zweite Preis stammt vom Finkenwerder Maler Christian Meier und zeigt Häuser am Osterfelddeich. Dritter bis fünfter Preis sind zwei maritime Bilder und eins mit einer Landschaft aus Westfalen. Von dem Erlös aus der Lotterie lädt Hinrich Stroh wie in jedem Jahr die Bewohner des Bodemannheims zum Grünkohlessen ins Restaurant Finkenwerder Landungsbrücken ein.
Die Lose zum Preis von 1,50 Euro gibt es noch bis zum 19. Dezember immer mittwochs bis sonntags von 15 bis 18 Uhr in der Galerie Stroh am Köhlfleet-Hautpdeich 2. Die Gewinner werden am 19. Dezember um 18 Uhr gezogen.
Neben der Verlosung erwartet die Besucher der Galerie eine Gemälde- und Fotoausstellung. Rund 30 Fotos des Finkenwerder Kulturkreises dokumentieren die inzwischen 112 Jahre alte Geschichte der Hadag. Darüber hinaus sind rund 50 Gemälde der Finkenwerder Künstler Brigitte Brauer, Gottfried Ehmler, Annegrete Feller, Henry Kehde, Christian Meier, August Pahl, Werner Schultz, Hans Versemann und natürlich Hinrich Stroh zu sehen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.