Legendäres Tidenhub-Festival kommt wieder

Die Musiker von „Guten Morgen, Lena“ waren früher Schüler des Gymnasiums Finkenwerder. (Foto: Foto: pr)

Vom 17. bis zum 19. August spielen 18 Bands im Museumshafen

A. Buruck, Finkenwerder
Drei Tage Festival und Party: Vom 17. bis zum 19. August feiert das legendäre Tidenhub-Festival auf Finkenwerder nach fast zwei Jahrzehnten seine Auferstehung. Insgesamt 18 Bands werden im Museumshafen am Köhlfleet-Hauptdeich dem Pub-likum mit Jazz, Rock und Soul richtig einheizen – „und das alles ganz umsonst“, betont Organisator Jan Rieck vom Verein Kunstförderung Finkenwerder.
„In den letzten Jahren ist die Musikszene in Hamburg sehr lebendig geworden“, freut sich Rieck, „nur hier auf Finkenwerder ist immer noch tote Hose, vor allem für Jugendliche.“ Das wollen er und seine Mitstreiter im Verein, der sich die Förderung von Kunst und Kultur auf Finkenwerder und darüber hinaus zum Ziel gesetzt hat, nun ändern.
Für das Open-Air-Konzert haben die Veranstalter Bands aus ganz Deutschland auf die ehemalige Elbinsel geholt, darunter die Hamburger Urgesteine „Brixtonboogie“, die Party-Punker von „Say Okay“ oder die Goth-Rocker von „Lord of the Lost“. Aber die Organisatoren wollen ganz bewusst auch neue Bands aus Finkenwerder fördern und aufbauen. „Wir beraten und unterstützen junge Künstler an unseren Schulen“, erklärt Rieck.
Das Tidenhub-Festival wird folgerichtig von einer Finkenwerder Nachwuchsband eröffnet: „3 days left“, ist eine Gruppe von fünf Schülern des Gymnasiums Finkenwerder. Die Musiker von „Guten Morgen, Lena“ waren früher ebenfalls Schüler des Gymnasiums. Das Vorprogramm am Sonnabendmittag ist ebenfalls „hausgemacht“: Es wird von der Musikinsel Finkenwerder sowie Schulen aus Finkenwerder und Umgebung gestaltet.
Insgesamt ist das Programm ein bunter Mix der Stilrichtungen – von Jazz-Rock am Freitag über das Programm der Schulen und der Musikinsel sowie eher harten Bands der Richtungen Indie-Rock, Punk und Metal am Sonnabend bis zu Blues, Rock, Soul und Funk am Sonntag.


Tidenhub-Festival:
Freitag, 17. August, von 17.15 Uhr bis 23 Uhr, Sonnabend, 18. August, von 11.30 Uhr bis 23 Uhr und Sonntag, 19. August von 12 Uhr bis 16 Uhr. Museumshafen am Köhlfleet-Hauptdeich. Eintritt frei. An allen drei Tagen gibt es einen großen Flohmarkt.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.