Laufen für Unicef

Schüler und Lehrer der Stadtteilschule Süderelbe wollen am Donnerstag so viele Kilometer wie möglich laufen, um Geld für Schulprojekte in Afrika zu sammeln.

Stadtteilsschule Süderelbe will Schulen in Afrika unterstützen

von Sabine Langner, Neuwiedenthal
Rund 900 Schüler und Lehrer der Stadtteilschule Süderelbe werden sich am Donnerstag, 22. August, tüchtig ins Zeug legen, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln.
Um 9 Uhr fällt der Startschuss zu der bundesweiten Unicef-Aktion „Wir laufen für Schulen in Afrika“. Jeder Teilnehmer versucht in zweieinhalb Stunden so viele Kilometer wie möglich zu schaffen. Zuvor haben sich alle Teilnehmer Sponsoren gesucht, die bereit sind, für jeden gelaufenen Kilometer Geld zu spenden. Dieses Geld wollen die Schüler anschließend an Unicef spenden.
„In den Ländern südlich der Sahara geht jedes dritte Kind nicht in die Schule“, heißt es bei Unicef. Mit dem Erlös aus den Spendenläufen werden Schulen in Angola, Malawi, Simbabwe, Ruanda und Südafrika gebaut. Zudem bekommen die Kinder in Afrika Schulmaterialien, und Lehrer werden von dem Geld ausgebildet. Organisiert haben diesen Lauf Schüler der siebten Klassen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.