Landbesitzer in Moorburg werden

Im Internet gibt es den Sportplatz schon. Wer sich ein vier Quadratmeter großes Rasenstück kaufen möchte, muss die jeweilige Stelle nur anklicken. Ist sie frei, kann man sie reservieren (blau). Grün markierte Flächen sind schon verkauft. Ein Mausklick und man erfährt, wer der Besitzer ist. (Foto: pr)

Moorburger TSV will neuen Fußballplatz bauen – jeder kann symbolisch Rasenparzellen kaufen

Karin istel, Moorburg - Sie wanderten ab, einer nach dem anderen: die Fußballer des Moorburger Turn- und Sportvereins (MTSV). Es gibt keinen Sportplatz vor Ort. Also trainierten sie bei Nachbarvereinen – und blieben. Damit ist jetzt Schluss! Der MTSV baut einen neuen Rasenplatz. Jeder, der möchte, kann dort Grund und Boden erwerben. Natürlich nur symbolisch. So kommt Geld in die Kasse für den neuen Platz.

Es gibt doch Sportplätze in Moorburg...

Ja, sogar zwei: einen Grand - und einen Turnierplatz. Aber beide können kaum genutzt werden. „Der Grandplatz ist mit 18 mal 50 Metern zu klein für alle Sportler“, so Peter Renck, Erster Vorsitzender des Moorburger TSV. „Auf dem vereinseigenen Turnierplatz kann nicht trainiert werden, weil damit auf Dauer die Grasnarbe zerstört würde.“

Was soll gebaut werden?
Ein neuer Trainingsplatz samt Flutlichtanlage neben dem bestehenden Spielfeld am Moorburger Elbdeich. „Es wird ein Kleinfeldplatz werden. Die Wiese ist für einen normalen Platz nicht groß genug“, so Renck.

Wie teuer wird das?
80.000 Euro. Die Kosten für die Suche nach Kampfmitteln im Boden hat das Sportamt bereits übernommen. Es wurde nichts gefunden.

Wie will der Verein das Geld zusammenbringen?
Einen Teil mit Rasenpatenschaften, also dem symbolischen Verkauf von Rasenflächen. Und so geht´s: Im Internet ist das Spielfeld zu sehen. Es ist in 600 Parzellen zu je vier Quadratmeter eingeteilt. Wer den Verein unterstützen möchte, kauft symbolisch so viele Zellen wie und wo er möchte. Stückpreis: 20 Euro. „Jeder Rasenpate bekommt eine Urkunde und wird auf einer Ehrentafel verewigt. Außerdem ist jeder Sponsor im Internet namentlich aufgeführt“, so Renck.
So kommen 12.000 Euro zusammen. Die fehlenden 68.000 Euro muss der Verein durch Veranstaltungen oder über Sponsoren zusammenbekommen.

Wann soll Baubeginn sein?
Um den 6. Juli herum. Die Einweihung ist für September geplant.

Infos zur Rasenpatenschaft:
www.moorburgertsv.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.