Kurios: Absolutes Halteverbot in der Parkbucht

Wer hier parkt, riskiert ein Ticket – obwohl der Platz extra zum Parken eingerichtet wurde

Rachel Wahba, Sandbek – Grotesker geht’s kaum noch: In der Straße Sandbek gibt es am nördlichen Fahrbahnrand zwischen der Einmündung Cuxhavener Straße und Fischbeker Weg eine Parkbucht. Nur parken darf hier niemand. Zwei Verkehrsschilder weisen auf das absolute Halteverbot hin.
Anwohner hatten sich bei der CDU-Bezirksabgeordneten Brit-Meike Fischer-Pinz über diese Groteske beschwert. Die Politikerin sah sich die Parkbucht im absoluten Halteverbot an und ging auf Spurensuche. Das Ergebnis ihrer Recherche: Früher hat es hier einen Supermarkt gegeben, der nicht von der Bundesstraße 73 aus beliefert werden konnte. Die Innenbehörde reservierte also die Parkbucht in der Straße Sandbek für parkenden Lieferverkehr mit Halteverbotsschildern.

Die Schilder werden jetzt nicht zügig abgebaut

Doch: Der Supermarkt machte vor mehr als zehn Jahren dicht. Seitdem lädt hier kein Laster mehr Waren ab. Die Schilder aber blieben.
Fischer-Pinz informierte ihre Fraktion in der Harburger Bezirksversammlung, und die kümmerte sich. Die Harburger Verwaltung soll nun die zuständige Fachbehörde auffordern, „die Sinnhaftigkeit der Einrichtung eines Halteverbots“ an dieser Stelle zu überprüfen und „gegebenenfalls die Anordnung des Halteverbots aufheben und die entsprechenden Schilder entfernen lassen“.
„Das kann aber dauern, zumal wir im Moment in der Sommerpause sind“, weiß CDU-Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer.
Anwohner sollten also nicht damit rechnen, dass die Schilder nun zügig abgebaut werden. Eine solche Prüfung kann dauern. Erst, wenn das Ergebnis vorliegt, Innenbehörde und Polizei zustimmen, kann die Tiefbauabteilung damit beauftragt werden, die überflüssigen Schilder abzumontieren. Und auch das kann dauern.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
150
Wolfgang Kühn aus Neugraben | 07.07.2015 | 18:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.