Koloss in der Morgensonne

Die "Alexander von Humboldt" passiert Finkenwerder. (Foto: Ludwig Amann)
Finkenwerder/Waltershof Diese Maße sind beeindruckend: Die „Alexander von Humboldt“ ist 396 Meter lang, 54 Meter breit und fasst bis zu 16.000 Container. Damit ist sie das zurzeit größte Containerschiff der Welt. Vergangene Woche lief der Riese im Waltershofer Hafen ein, um dort von Hamburgs Zweiter Bürgermeisterin Dorothee Stapelfeldt getauft zu werden. Das Foto knippste Wochenblatt-Leser Ludwig Amann, als der Koloss auf dem Weg zum Burchardkai in der Morgensonne an Finkenwerder vorbeiglitt. Voll beladen war die „Alexander von Humboldt“ jedoch nicht, denn dann wäre sie zu tief für die Elbe gewesen. Und genau hier liegt das Problem: Damit solche Riesenpötte weiter den Hamburger Hafen ansteuern können, will Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz die umstrittene Elbvertiefung durchsetzen. AS/Foto: Ludwig Amann
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.