König Ulf dankt ab

Sie hatten viel Spaß im Königsjahr: Birgit und Ulf Rosenthal. (Foto: pr)

Von Sonnabend, 2. Juli, bis Montag, 4. Juli, wird auf dem Festplatz am Rostweg Schützenfest gefeiert

Stefan Mrochem, Fischbek – Er war der 100. Schützenkönig im SV Fischbek: Ulf Rosen-thal. Doch nun geht seine „Regentschaft“ dem Ende zu: In Fischbek wird am Wochenende ein neuer König ausgeschossen.
„Wir ahnten damals noch nicht, wie viel Spaß wir in dem kommenden Jahr haben würden“, so „König“ Ulf. Die Königswürde war nichts Neues für ihn: Er war bereits 1991/92 Schützenkönig in Neugraben, Vize- und Moorkönig in Fischbek. Auch seine Frau Birgit übernahm die royalen Pflichten souverän: Sie ist seit vielen Jahren Mitglied im Damenschießclub Fischbek, wo sie 1998/99 Vereinsmeisterin war.
Im Königsjahr besuchten die Royals zahlreiche Schützenfeste und Bälle der Nachbarvereine Moorburg, Neugraben, Neuenfelde, Hausbruch und Scheideholz sowie natürlich des Damenschießclubs Fischbek.
Aber es sind vor allem die eigenen Veranstaltungen, die dem Königspaar Ulf und Birgit Rosenthal unvergesslich bleiben werden: Ein durch und durch gelungener Königsball mit einer rekordverdächtigen Beteiligung von 180 Gästen, der bis in die frühen Morgenstunden im Schützenhof zu Ahlerstedt gefeiert wurde, sowie der Besuch des Landeskönigsballs im CCH.
Ulf Rosenthal war
Fischbeks erster Kreiskönig.
Treu an der Seite des Königs-spaares standen bei den zahlreichen Veranstaltungen die
Adjutantenpaare Martina und Peter Ort, Gabi und Peter Schönteich sowie Bettina und Rudi Struß.
Auch sportlich lief es für Majestät Ulf erfolgreich: Mit einem Teiler von 63,4 konnte sich der Fischbeker König gegen 23 Mitbewerber aus dem Schützenkreis Harburg Stadt durchsetzen und wurde im vergangenen
November Fischbeks erster
Kreiskönig.
Am Wochenende heißt es Abschied nehmen von der Königswürde. „Jetzt freuen wir uns auf einen wundervollen Abschluss des Königsjahres mit dem eigenen Schützenfest“, so Ulf Rosenthal. „Und auf viele Besucher auf dem Festplatz am Rostweg.“
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.