Kinder werden zu Naturforschern

Schaut mal, was wir geschafft haben! Tim, Sirin und Yahya halten die Zweige hoch, die sie beim Entkusseln aus dem Heideboden gezogen haben. (Foto: pr)

Das Heidepatenprojekt des Infohauses Fischbeker Heide startet in die nächste Runde

Hill/ Istel, Fischbek – Das Heidepatenprojekt geht jetzt in die nächste Runde: Im vergangenen Schuljahr waren 38 Kinder der beiden Klassen 3 a und b der Schule Ohrnsweg in allen vier Jahreszeiten auf Entdeckungstour durch die Fischbeker Heide. Dabei sollten die Kinder lernen, verantwortungsbewusst mit sich und der Umwelt umzugehen. Jetzt wurde die Patenschaft auf die neuen dritten Klassen der Schule übertragen.
Ein Tag in jeder Jahreszeit war für die Drittklässler im vergangenen Schuljahr ein ganz besonderer: Nach dem Besuch des Infohauses „Schafstall“ wurde die Heide erkundet. Im Infohaus gab es erst einmal ein stärkendes Frühstück für den Tagesausflug ins Naturschutzgebiet. Erste Erfahrungen mit Tannenzapfen und Co. konnten die Kinder gleich danach beim Naturerfahrungsspiel sammeln: Sie mussten in einen Beutel greifen und durch Tasten erraten, was für ein Naturobjekt sich in dem Beutel befindet.
Und dann ging´s raus in die Natur. In der Heide lernten die Kinder, sich anzuschleichen und Nüsse wie Eichhörnchen zu verstecken. Anschließend machten sie sich auf die Suche, einige Nester der putzigen braunen Nager, sogenannte Kobel, zu entdecken.
Besonders viel Spaß bereitete den Kindern das Entkusseln der Heide: Dabei entfernten sie junge Bäume, die man Kussel nennt. Die Jungpflanzen nahmen der Heide das Licht weg. Jetzt bekommen die Heide-pflanzen wieder genügend Licht, um wachsen zu können. Beachtenswertes Ergebnis: 5.500 junge Bäume konnten die 38 Kinder im letzten Jahr entkusseln.
Zurück im Schafstall konnten die Kinder ihre Erlebnisse malen. Die Bilder waren so beeindruckend, dass sie die Mitarbeiter des Infohauses aufhängten.
Schöner Nebenaspekt: Den Eltern der jungen Naturforscher entstehen keine Kosten, da die Loki-Schmidt-Stiftung das Projekt finanziert.
Die Kinder, die in der Schule Ohrnsweg jetzt die dritte Klasse besuchen, können sich auch auf spannende Tage in der Natur freuen. „Die Patenschaft wurde auf die neuen dritten Klassen der Schule Ohrnsweg übertragen“, freut sich Ludmila
Wieczorek. Sie leitet das Naturschutzhaus und führt das Projekt durch. Lehrer, die Interesse haben, bei dem Projekt mitzumachen, können sich im „Schafstall“ melden.

Infohaus „Schafstall“
Fischbeker Heideweg 43 a
Tel. 702 66 18

di-fr 9-13 Uhr
so, feiertags 11-17 Uhr

❱❱ fischbek@loki-schmidt-stiftung.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.