Kein Bus nach Cranz

Schlechte Karten für Pistenbummler: Wie der Plan zeigt, fährt die Buslinie nach Mitternacht am Wochenende nur bis Airbus. Dann ist Schluss.

Am Wochenende fährt nach Mitternacht kein Bus nach Cranz oder Neuenfelde

Cranz/ Neuenfelde - Am Sonnabendnacht noch mal auf die Piste gehen oder mit Freunden ein Bier nach dem Kino genießen? Das ist für Cranzer und Neuenfelder ein unerfüllbarer Traum – zumindest, wenn man mit Bus und Bahn nach Hause will. Es fährt nämlich nichts mehr. Der letzte Bus startet um 23.52 Uhr ab Altona Richtung Cranz Estebogen. Warum verlängert der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) am Wochenende nicht die Strecke bis Neuenfelde und Cranz?

Warum fährt die Linie 150 von Altona nur bis Finkenwerder?
Silke Seibel, Sprecherin des HVV: Das ist eine Frage der Wirtschaftlichkeit. Werktags gibt es ja den Nachtbus der Linie 611. Doch bei der letzten Fahrgastzählung nutzten sechs Fahrgäste die vier Touren der gesamten Nacht. Wir rechnen nicht mit mehr Fahrgästen auf dieser Linie. Im nächsten Jahr gibt es jedoch wieder eine Fahrgastzählung.

Nach Finkenwerder kommen die Leute ja. Warum arbeitet der HVV nicht mit Taxiunternehmen für die Weiterfahrt zusammen?
Das wäre keine Lösung. Die Taxen müssten erst einmal von Altona rüber nach Finkenwerder kommen. Da müssten die Fahrgäste langfristig planen und frühzeitig ein Taxi ordern. Dieses wäre aufgrund der langen Anfahrtstrecke auch teuer.

Und nun? 
Wir haben eine Alternative entwickelt: Nicht die Strecke der Buslinie 150 wird verlängert, sondern das Angebot der Buslinie 257 wird ausgebaut.

Welche zusätzlichen Fahrten wird es geben?
In den Nächten von Freitag auf Sonnabend, von Sonnabend auf Sonntag und vor Feiertagen wird die Linie 257 zwischen dem S-Bahnhof Neugraben und Cranz, Alter Fährweg, drei zusätzliche Fahrten machen: Um 1.40 Uhr und 2.40 Uhr geht es ab Neugraben nach Cranz. Um 2.10 Uhr fährt der Bus von dort ab Haltestelle Alter Fährweg los. Damit sind auch Neuenfelde und die Seehofsiedlung an den durchgehenden Nachtverkehr angebunden. Und wir erreichen mehr Menschen als mit der Verlängerung der Buslinie 150.

Wann geht´s los? 
Wahrscheinlich nach dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember, falls die Bezirksversammlung Harburg zustimmt. Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) steht dem Vorschlag positiv gegenüber.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.