Jugendliche aus Neuwiedenthal und Sandbek fahren in "Santa Fu" ein

(Foto: Wikipedia.de)

Das Jugendcafe in Neuwiedenthal fährt zusammen mit den Jugendlichen aus dem Freizeitzentrum Fischbek in den Hamburger Herbstferien auf "Santa Fu" ein. Die beiden Einrichtungen wollen ihren Stammgästen einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.

Catherine Bartl aus dem Jugendcafe möchte die Jugendlichen für das Projekt "Gefangene helfen Jugendlichen" interessieren. Die Jugendlichen sollen mit den negativen Auswirkungen von Gewalt und Kriminalität konfrontiert werden und die schwerwiegenden Konsequenzen verdeutlicht bekommen, die ein Absinken in die Kriminalität mit sich bringt. "Wie fühlt es sich an, auf ein paar Quadratmetern eingeschlossen zu sein? Ist das so cool, wie manche uns erzählen?", steht in der Einladung für die Jugendlichen. Greifbar zu machen, wohin die Kriminalität führen kann, ist auch Bestandteil des Gespräches mit Insassen von "Santa Fu".

Anmeldungen von Jugendlichen ab 14 Jahren für den 10. Oktober nimmt das Jugendcafé ab sofort entgegen. Bereits am kommenden Montag (30.9.2013) ist der Vorbereitungstermin. Alle interessierten sollten sich dann um 17 Uhr im Jugendcafé Neuwiedenthal (Rehrstieg 15) einfinden.

http://aus-suederelbe.de/index.php/Thread/408-Juge...
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.