„Jugendarbeit liegt mir am Herzen“

Bahsi Bekirogullari ist der neue Leiter des Jugendcafés Neuwiedenthal. (Foto: ww)

Diplomkaufmann Bashi Bekirogullari ist der neue Leiter des Jugendcafés Neuwiedenthal

Wolfgang Wittenburg, Neuwiedenthal – Der Abschied als Leiterin des Jugendcafés fiel Catherine Bartl nicht gerade leicht. „Wir sind in gutem Kontakt, telefonieren, und manchmal kommt sie uns auch hier besuchen“, sagt Bashi Bekirogullari. Der 45-Jährige ist der neue Leiter des Cafés. Er wird unterstützt von seiner Kollegin Doreen Putbrese (44).
Beide haben keine eigenen Kinder, kümmern sich aber mit viel Engagement und kumpelhafter Fürsorge um „ihre Mädchen und Jungs“. Hier im Jugendcafé werden Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 14 und 21 Jahren die Beratungsangebote Jobbörse, Praktikumssuche, Bewerbungs-training, Mobile Suchtberatung und Gewaltprävention geboten.
Es gibt einen Aufenthaltsraum mit Billardtisch und Tischfußball-Anlage, eine offene Küche mit Tresen und einen kleinen „Chill-Raum“ für Rückzug und Entspannung. „Zusammen mit Catherine Bartl habe ich vor elf Jahren das Jugendcafé übernommen. Weil Beständigkeit und Vertrauen in der Jugendarbeit das A und O sind, ist es positiv, dass ich als ihr Nachfolger aus dem bestehenden Team kam“, meint Bashi Bekirogullari, der in Hausbruch lebt und den alle nur beim Vornamen nennen.

Seine Liebe gehört der Jugendarbeit


Ursprünglich ist er von Beruf Diplomkaufmann und wechselte als Quereinsteiger aus Überzeugung in die Sozialarbeit: „Durch die Betreuung von Nachmittagsgruppen in der Sandbek-Siedlung wurde ich fürs Jugendcafé Neuwiedenthal empfohlen und habe mich dadurch ganz für die Sozialarbeit entschieden. Es war nicht so, dass ich mit dem Kaufmannsberuf unzufrieden war, aber die Jugendarbeit liegt mir einfach mehr am Herzen.“
Deshalb absolviert Bashi Bekirogullari derzeit ein berufsbegleitendes Studium an der Evangelischen Hochschule „Das Raue Haus“, das er Anfang 2017 als ausgebildeter Sozialpädagoge abschließen will.
Kaum hat Bekirogullari seinen neuen Job angetreten, steht er bereits vor seiner ersten großen Herausforderung: „Wir suchen dringend nach einer Nachfolge für Doreen Putbrese in der Jobbörse! Die Beratung findet vier Stunden wöchentlich jeweils am Nachmittag statt. Weil das Angebot sehr gut angenommen und zudem vom Rotary-Club finanziell unterstützt wird, hoffen wir sehr, die Jobbörse weiterhin durchführen zu können.“

Jugendcafé Neuwiedenthal
Rehrstieg 15
di-do 15-21 Uhr, fr 18-21 Uhr
so 14-18 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.