Jetzt regiert der Frohsinn

Unter Führung von Trainerin Melanie Giesecke zeigte die Kindertanzgruppe „Minifunken“ ihr Können im Rathaus.

Am 11.11. um 11.11 Uhr stürmten die Narren das Neu Wulmstorfer Rathaus

Lautstark und mit Klamauk stürmten die Narren vom Carnevalclub Süderelbe (CCS) am 11.11. das Neu Wulmstorfer Rathaus. „Süderelbe Helau, Helau, Helau!“, schallte es durch die Gänge. „Nicht so laut, ihr weckt sonst die Beamten“, witzelte ein Zuschauer. Die rot-weiß gekleidete Narrenschar ließ sich nicht beirren und steuerte das Bürgermeisterzimmer an. Pünktlich um 11.11 Uhr bauten sich die Karnevalisten vor Wolf-Egbert Rosenzweig auf und verlangten den Rathausschlüssel.
Der Rathauschef räumte widerspruchslos das Feld. „Meinen Schreibtisch habe ich schon geleert. Ich kann gleich gehen“, schmunzelte er. Doch zuvor überreichte er dem neuen Prinzen „Deti I.“ und seiner Prinzessin „Tina I.“ feierlich den Schlüssel. Mit dieser Machtübernahme läuteten die Narren die Karnevals-Saison ein. „Jetzt ist Schluss mit Trübsalblasen, jetzt regiert der Frohsinn!“, freute sich Torsten Albes, neuer Sprecher des CCS.
Höhepunkt der „fünften Jahreszeit“ in Süderelbe ist die große CCS-Gala am 18. Dezember in der Elstorfer Mehrzweckhalle, bei der die Gardetänzer ihr Können zeigen werden. Auch Prinzessin Martina Kühling tanzt mit. „Ich bin schon seit kleinauf beim Karneval dabei“, sagt Kühling. Sie freut sich, endlich Prinzessin zu sein und verrät: „Das wollte ich schon immer.“ Nur ihren Freund konnte die 31-Jährige nicht überreden. Da traf es sich gut, dass auch Detlef Eggerts Frau keinen Anspruch auf die Krone erhob, und so die neuen Royals zusammenfanden. Auch das Mini-Regenten-Paar ist wieder komplett. Nachdem sich im vergangenen Jahr kein Kinderprinz der Aufgabe stellen wollte, führt nun der vierjährige Christian an der Seite seiner gleichaltrigen Prinzessin Jule die Nachwuchsnarren an.
Während die Prinzessinnen und Prinzen den Carnevalclub – wie es sich für Royals gehört – nach Außen repräsentieren, führt ab sofort eine neue Päsidentin die Geschäfte des Vereins, dessen 60 Mitglieder aus Süderelbe, Neu Wulmstorf und den benachbarten Ortschaften kommen. Die gebürtige Saarländerin Ursula Sersch löst nach acht Jahren Präsidentschaft Bianka Zenker ab. Die erfahrene Karnevalistin freut sich auf die neue Aufgabe. „Das tollste am Karneval ist es, Menschen zum Lachen zu bringen. Das ist aber auch die größte Herausforderung“, findet Sersch.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.