Jetzt gehts in die Schule!

Flüchtlingskinder: Für Erst- und Zweitklässler werden erstmals internationale Vorbereitungsklassen eingerichtet

Neugraben - Am westlichen Rand des Neubaugebietes Vogelkamp werden voraussichtlich im Herbst Flüchtlinge die ersten 102 Holzhäuser beziehen. Darunter werden auch schulpflichtige Kinder sein. Welche Schule werden sie besuchen? Das sind die Pläne der Behörde für Schule und Bildung.

Wie viele Kinder werden kommen?
Das kann keiner genau sagen. In die Neubauten werden in etwa 1.000 Bewohner einziehen, darunter werden ungefähr um die 150 Schüler sein. Bevor sie den Unterricht besuchen, wird erst geschaut, über welchen Bildungsstand sie verfügen.

Wo sollen die Kinder zur Schule gehen?
Jetzt werden erstmal internationale Vorbereitungsklassen in den Stufen eins und zwei in den umliegenden sieben Grundschulen eingerichtet. Die Kinder werden verteilt, damit „nicht die Schule, die am dichtesten dran liegt, zu Flüchtlingsschule wird“, sagt Thorsten Altenburg-Hack. Er ist der Leiter des Amtes für Bildung. Bislang wurden die Kinder in der Erstaufnahme oder in den Flüchtlingseinrichtungen unterrichtet.

Was machen Jungen und Mädchen, die keine lateinische Schrift kennen?

Sie besuchen Basisklassen. Hier können sie bis zu zwei Jahre lang die lateinischen Schriftzeichen erlernen.

Und ältere Schüler?
Am Gymnasium Süderelbe sollen drei Vorbereitungsklassen geschaffen werden.

Wann wird eingeschult?
Unabhängig vom „normalen“ Schuljahr starten bis zu 15 Kinder in einer Vorbereitsungsklasse mitten im laufenden Schuljahr.

Gibt es noch Platz für diese Kinder an den Schulen?
Ja. Keine Schule nimmt zu Schuljahresbeginn so viele Kinder auf, dass sie rappelvoll ist. Denn es ziehen immer wieder Leute nach Hamburg, die ihre Kinder einschulen müssen.
Für die neuen Klassen werden zusätzliche Lehrer eingestellt.

Wie reagieren einheimische Eltern auf die neue Situation?
Das kann noch keiner sagen. Die Anmeldungen für die Klassenstufen eins und fünf beginnen erst in einer Woche.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.