Immer wieder Stillstand

Auf die Rolltreppe müssen Bewohner Neuwiedenthals noch bis zum 25. Juni verzichten.

Bahnhof Neuwiedenthal: Fahrstuhl häufig defekt, Rolltreppe wird erst Ende Juni repariert

Es ist eine unendliche Geschichte: Der Fahrstuhl im S-Bahnhof Neuwiedenthal ist mal wieder kaputt. Für Rolli-Fahrer und Mütter mit Kinderwagen, aber auch ältere Personen, stellt die steile Treppe zum Bahnsteig ein unüberwindbares Hinderniss dar. „Alleine kriege ich die Karre da nicht hoch“, klagt eine Mutter, die ihren Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. „Und es ist ja nicht immer jemand da, der mit anpackt!“
Auch die Rolltreppe ist keine Alternative für alle, die keine Treppen steigen können. Sie ist seit dem 23. Mai kaputt. „Wir warten auf ein Ersatzteil, dass nicht so einfach zu beschaffen ist. Darüber, dass es so lange dauert, sind wir auch nicht glück-lich“, erklärt Bahn-Sprecherin Sabine Brunkhorst. Spätestens am 25. Juni sollte das defekte Teil jedoch ausgetauscht sein.
Auch der Fahrstuhl wurde durch einen technischen Defekt lahmgelegt. Erst Anfang vergangener Woche hatte die Bahn eine Türstörung beheben lassen. Am Mittwoch herrschte wieder Stillstand. Tagelang suchten Techniker nach dem Fehler und brachten den Fahrstuhl schließlich am Freitag wieder zum Laufen. „Der Aufzug ist hin und wieder fahr-untüchtig“, gibt Brunkhorst zu. Das habe aber meistens eine Ursache: Vandalismus!
Wer sich auf den Weg zur S-Bahn macht und vorher sichergehen möchte, dass er mit dem Fahrstuhl zum Gleis kommt, kann sich in der Mobilitätszentrale der Bahn unter Tel. 0180/651 25 12 informieren.
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
206
Sebastian Jiske aus Heimfeld | 16.06.2013 | 16:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.