Immer wieder ist das Internet weg

Immer wieder Störungen: In Ruhe am Computer arbeiten, kann Dietmar Wollbrück schon seit mehreren Monaten nicht mehr.

Finkenwerder meldet seit Monaten Störungen, Kabel Deutschland konnte sie bisher nicht beheben

Seit über zwei Monaten ärgert sich Dietmar Wollbrück über Kabel Deutschland. Schon im September informierte der Finkenwerder das Unternehmen, dass sein Internet nicht richtig funktioniert. Der 61-Jährige rief die Hotline an und meldete die Störung über das Online-Kontaktformular. Die Antwort war immer die gleiche: „Wir arbeiten daran, den Fehler zu beheben. Bitte haben Sie Geduld.“ Inzwischen ist Wollbrücks Geduld am Ende. „Wir leben im 21. Jahrhundert. Das muss man doch gebacken kriegen, so eine
Störung innerhalb von zweieinhalb Monaten zu beheben!“, sagt er wütend.
Schon drei Mal war ein Techniker des Internetanbieters vor Ort, überprüfte Leitung und Anschlüsse. Doch den Fehler hat keiner von ihnen dauerhaft beheben können. „Die Verbindung unterbricht einfach. Gestern ist sie innerhalb einer Stunde drei Mal weg gewesen“, klagt der Finkenwerder. Nachbarn in seinem Wohnblock im Neßdeich hätten die selben Probleme. „Wir hängen ja alle an einer Leitung“, sagt Wollbrück. Seit ein paar Wochen mache zudem das Fernsehen Probleme – auch hier ist Kabel Deutschland Anbieter. „Das Bild wird hin und wieder pixelig und der Ton fällt kurzeitig aus“, erzählt er genervt.
Besonders ärgerlich sei der plötzliche Abbruch der Internet-Verbingung beim Online-Banking, berichtet Wollbrück. Und auch mit dem Jobportal der Arbeitsagentur, auf dem der Fernmeldemonteur zurzeit einen neuen Arbeitgeber sucht, gibt es dadurch Probleme. „Ich muss mich einloggen und meine Daten eingeben. Wenn die Verbindung weg ist, kann ich alles noch mal machen“, sagt er. Dass ihm Kabel Deutschland inzwischen die Anschlusskosten für die vergangenen Monate gutgeschrieben hat, ist nur ein schwacher Trost für Wollbrück. „Das ist doch keine Dauerlösung. Ich will einen funktionierenden Internetanschluss!“, fordert er.
Laut Kabel Deutschland sollte das Internet jetzt wieder einwandfrei laufen. „Seit Freitag, 8. November, war systemseitig keine Beeinträchtigung des Anschlusses von Herrn Wollbrück zu verzeichnen“, sagt Sprecherin Nicole Buschermöhle. Die lange Reperaturzeit erklärt sie so: „Das Kabelnetz ist eine leistungsstarke, aber auch komplexe Infrastruktur. So kann es in Einzelfällen vorkommen, dass die Behebung einer Störung mehr Zeit als üblich in Anspruch nimmt.“
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Christian Tavernier aus Finkenwerder | 17.11.2013 | 11:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.