„Ich habe Angst um meine Kinder“

Die Autos rasen nur so auf dem Moorburger Elbdeich an der wartenden Eva Wilhelm vorbei. So schnell, dass sie auf dem Foto nur unscharf zu sehen sind. Eigentlich gilt hier Tempo 30, doch die Autofahrer halten sich nicht daran. Besonders im Berufsverkehr.

Die Autos rasen über den Moorburger Elbdeich – obwohl hier Tempo 30 gilt

Moorburg - Eva Wilhelm hatte sich alles ein wenig anders vorgestellt, als sie mit ihrer Familie vor einem Jahr an den Moorburger Elbdeich zog. Idylle, von wegen! Hier brettern die Autos nur so übern Deich.

Was ist hier los?
Eva Wilhelm: „Wir werden morgens gegen halb 6 Uhr von Autolärm aus dem Schlaf gerissen. Mit Beginn des Berufsverkehrs schießen den ganzen Tag lang Autos vom Moorburger Hauptdeich nur so in den Ort hinein. Vor der Kurve am Nehusweg bremsen sie erst gar nicht ab, sondern brettern weiter. Und das, obwohl Tempo 30 gilt.Warum stellt die Polizei hier keine Blitzer auf? Die würden sich doch eine goldene Nase verdienen, so, wie hier gerast wird!“ Ortwin Schmidt von der Verkehrsstaffel Süd: „Wir kennen das Problem. Dort messen wir relativ häufig.“ 

Warum rasen die Autos so?
 „Die Straße wurde im Sommer repariert. Vorher gab es Schlaglöcher. Da wurde langsamer gefahren. Doch seitdem die Straße neu asphaltiert wurde, wird gerast“, ist für Wilhelm klar. Dazu kommt, dass die Autobahnabfahrt Heimfeld dicht ist. Viele Autofahrer nutzen die Abfahrt Moorburg und fahren über den Elbdeich Richtung Harburg.

Die Folge?
E.W.: „Ich habe Angst um meine beiden Kinder. Meine Tochter sammelte Kastanien unter dem Baum, der gleich am Ortseingang auf einem Rasenstück steht. Das war echt gefährlich, weil die Autos so nah vorbei rasten. Von Idylle keine Spur!
Mein Sohn liegt noch im Kinderwagen, oder ich habe ihn im Tragetuch. Wenn ich zu meiner Freundin auf der anderen Straßenseite möchte, komme ich nicht rüber. Ein Auto nach dem anderen rast vorbei. Einen Zebrastreifen gibt es hier nicht. Ich warte oft sehr, sehr lange, bis ich gefahrlos die Straße überqueren kann, ohne rennen zu müssen.“

Was ärgert Sie noch?
E.W.: „Die Ortsdurchfahrt Moorburg ist für Laster gesperrt, außer für die eines ansässigen Unternehmens. Doch es fährt hier Laster um Laster übern Elbdeich. Unser Haus bebt von den Erschütterungen. Die Fassade hat schon Risse. Wir fühlen uns extrem gestresst!“
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6
Bibo Bost aus Moorburg | 15.10.2014 | 23:37  
6
Christine Böhme aus Moorburg | 16.10.2014 | 08:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.