Hundewiese? Ok, aber wo?

Mattias und Janina Sibila setzen sich für eine Hundefreilauffläche ein, damit sich ihr Labrador-Retriever Spike (6) und Pfegehund Jack (4) austoben können. Foto: as

Gemeinde Neu Wulmstorf sucht Standort für Freilauffläche

von Anna Sosnowski

Mehr als 800 Neu Wulmstorfer fordern eine Freilauffläche für ihre Hunde. So viele Menschen haben bei der Unterschriftenaktion der Initiative „Schönes sauberes Neu Wulmstorf“ bisher mitgemacht. Grund genug für Politik und Verwaltung, sich mit dem Thema zu beschäftigen. „Die Initiative hat gezeigt, dass der Bedarf da ist. Aber es ist keine öffentliche Fläche dafür vorhanden“, sagt Thomas Grabow (SPD), der Vorsitzende des Bau, Planungs- und Umweltausschusses, in dem ein diesbezüglicher Antrag diskutiert wurde.
Jetzt müsse die Verwaltung eine geeignete Fläche suchen, die gepachtet oder gekauft werden könne. „Dabei sind wir auf Hinweise angewiesen“, sagt Gemeindesprecher Michael Krüger. Wer ein passendes Grundstück zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, sich bei Krüger unter S 70 07 81 33 zu melden. Welche Kriterien ein solches Grundstück erfüllen müsse, werde zurzeit noch geprüft, so Krüger. „Wir müssen schauen, ob wir zum Beispiel Anwohnern das Hundegebell zumuten können“, erklärt der Gemeindesprecher.
Besonders problematisch für Hundehalter ist die Zeit vom 1. April bis zum 15. Juli, die Brut- und Setzzeit der Vögel. Dann herrscht in der freien Natur Leinenzwang. Die 1.125 in der Gemeinde angemeldeten Hunde dürfen in dieser Zeit nur auf der Straße und auf einigen Wegen an der Bahnstrecke frei herumlaufen. Doch nicht nur in dieser Zeit sei es sinnvoll, einen Ort zu schaffen, an dem sich Hunde gemeinsam mit Artgenossen austoben können, finden Mattias und Janina Sibila, die die
Initiative im März ins Leben gerufen haben. Eine Hundeauslauffläche würde auch Konflikte zwischen Hundehaltern und Nicht-Hundehaltern vermeiden, die sich durch freilaufende Hunde gestört fühlten. „Wir kämpfen solange, bis es in Neu Wulmstorf eine ganzjährige Hundewiese gibt“, sagt Mattias Sibila.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.