HPA erneuert Gleise in Hausbrucher Kurve – Rollen die Züge jetzt leiser?

Auf die lärmgeplagten Anwohner der Hafenbahnstrecke in Hausbruch kommt jetzt eine noch größere Geräuschbelästigung durch Bauarbeiten zu. Hamburg Port Authority (HPA) erneuert auf einer Strecke von 800 Metern die Gleise in der sogenannten Hausbrucher Kurve. Zuerst werden ab Freitag, 30. September, bis Dienstag, 3. Oktober, die Gleise in Richtung Norden ausgetauscht, dann folgt ab Montag, 10. Oktober, bis Mittwoch, 12. Oktober die Gegenrichtung.
Die auch als „Quietschkurve“ bekannte Bahnstrecke sorgt seit Jahren für Ärger bei Anwohnern. Ob die Güterzüge der Hafenbahn auf den neuen Gleisen leiser rollen werden, will HPA nicht bestätigen. „Wir hoffen es“, so HPA-Sprecher Alexander Schwertner. „Unsere Experten sagen, dass es vermutlich leiser wird.“ Bei den Arbeiten würde es sich jedoch um keine lärmreduzierende Maßnahme handeln. Vielmehr sind sie notwendig, weil die beiden parallel laufenden Gleise bereits stark abgenutzt sind. Um sie auszutauschen, setzt HPA setzt zum ersten Mal eine 600 Meter lange und 600 Tonen schwere Großbaumaschine ein, die insgesamt 90 Stunden im Einsatz sein wird. Die letzte Bauphase ist für das Frühjahr 2012 geplant.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.