Hilfe von Nachbarn für Nachbarn

Maren Naeve von „Nachbarschaft AHOI“ freut sich auf viele Neuwiedenthaler, die beim Projekt mitmachen. (Foto: ww)

Neuwiedenthal: Anlaufstelle Nachbarschaft AHOI vermittelt Menschen, die Hilfe anbieten, an solche, die sie brauchen

Wittenburg/ Istel, Neuwiedenthal – Es muss eine neue Glühbirne in die Lampe gedreht werden, aber man schafft es einfach nicht! Oder die Gardinenstange muss ausgewechselt werden, doch sie ist einfach zu schwer? Dann sollte man sich bei „Nachbarschaft AHOI“ melden! Das ist die neue Anlaufstelle für die Vermittlung von Nachbarschaftshilfe und Freizeitaktivitäten in Neuwiedenthal. AHOI steht für A-ktive H-ilfe, o-rganisiert und i-nformiert.
Unter der Koordinierung von Maike Mahlstedt und Maren Naeve werden zukünftig Nachbarn und Anwohner des Stadtteils bei „Nachbarschaft AHOI“ zueinander finden, sich austauschen und unterstützen. „Jeder aus Neuwiedenthal kann helfen oder Hilfe bekommen. Wir sind für alle Menschen im Alter zwischen 0 und 99 Jahren da“, erklärt Maren Naeve mit einem Augenzwinkern.

Keine Konkurrenz zu Handwerksbetrieben

Wie läuft das Projekt ab? Personen, die Hilfe anbieten, und solche, die welche brauchen, treffen sich vorab jeweils zum Einzelgespräch mit einer der beiden Koordinatorinnen in der Anlaufstelle. Sie ist im Raum gleich neben dem Striepensaal, Striepenweg 40. Es wird geschaut, welche Art von Hilfe jeweils gebraucht oder angeboten werden kann. Dann vermitteln die beiden AHOI-Mitarbeiterinnen die zueinander passenden Personen.
Projektleiterin Mahlstedt hofft auf rege Beteiligung: „In der neuen Anlaufstelle können Menschen, die soziale Kontakte, Begleitung oder Unterstützung brauchen, mit Menschen zusammen kommen, die sich für Nachbarn im Quartier engagieren möchten. Kleine Gefälligkeiten, wie gemeinsam spazierengehen oder einkaufen oder einfach nur ein Gespräch unter Nachbarn kann in bestimmten Lebenssituationen eine große Hilfe sein.“
Konkurrenz zu Handwerksbetrieben will die Plattform nicht sein. „Kleine Gefälligkeiten, wie beispielsweise handwerkliche Hilfen, haben genau dort ihre Grenze, wo ein handwerklicher Betrieb seine Aufgaben hat“, sagt Naeve.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.