Hilfe für Kriegskinder

Die „Storyteller without Borders“ geben traumatisierten Kindern in Gaza Halt, indem sie ihnen Trost spendende und traditionelle Geschichten erzählen. Finkenwerder Gymnasiasten werden am Montag, 13. Juli, über die Elbinsel laufen und beim „sponsored run“ Geld für die Geschichtenerzähler sammeln. (Foto: pr)
Wenn sie den Geschichten der Erzählerin lauschen, können die traumatisierten Kinder in Gaza für eine kurze Zeit die Schrecken und Gräuel des Krieges vergesen. Die Geschichtenerzähler, die der Organisation „Storyteller without Borders“ angehören, geben den Kindern Halt, indem sie ihnen Trost spendende und traditionelle Geschichten erzählen. Die Storytellers arbeiten in besonders armen und entlegenen Gebieten sowie direkt an der Grenze zu Israel.
Für sie und die heimische Schule werden Finkenwerder Gymnasiasten am Montag, 13. Juli, von 8.30 bis 13 Uhr durch den Ort laufen laufen. Dabei werden sie von Sponsoren unterstützt. Das so „erlaufende“ Geld kommt beiden Institutionen zugute.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.