Hier geht´s zum neuen Job

Sie machen Frauen fit für den Arbeitsmarkt: Özlem Tiras-Hazer, Ines Ackermann und Dominika Colmorgen (v.l.). (Foto: pr)

Frauen aus aller Welt werden im Projekt „LuTZi“ für die Arbeitswelt fit gemacht

Karin Istel, Neuwiedenthal - Was muss alles im Lebenslauf stehen? Welche Unterlagen muss man bei einer Bewerbung einreichen? Diese und viele weitere Fragen rund um die Arbeitswelt werden im Projekt „LuTZi“ beantwortet. LuTZi – das ist das Lern- und Trainingszentrum für Frauen aus aller Welt im Stubbenhaus.

Für wen ist LuTZi da?
„LuTZi ist ein Angebot für Frauen, die über 27 Jahre alt sind, einen Migrationshintergrund haben und in Neuwiedenthal und näheren Umgebung leben“, erklärt Dominika Colmorgen. Sie führt gemein- sam mit Özlem Tiras-Hazer und Ines Ackermann das Projekt im Namen des Fachverbandes In Via Hamburg durch.

Was ist der Sinn von LuTZi?
„Die Frauen werden in Arbeit, Ausbildung, Weiterbildung oder ein Praktikum vermittelt. Sie erhalten individuelle Beratung, Unterstützung bei der Erstellung professioneller Bewerbungsunterlagen“, sagt Colmorgen. „Wir machen Frauen fit für den Arbeitsmarkt.“

Gibt es Zusatzangebote?
Ja. Die Frauen die Möglichkeit, sich von montags bis mittwochs von 9 bis 15 Uhr eigenständig über die Anforderungen in der deutschen Berufswelt zu informieren.

Wie teuer ist die Teilnahme an dem Projekt?
Sie ist für die Frauen kostenlos. Finanziert wird das Angebot über Gelder aus dem Europäischer Sozialfond (ESF) im Rahmen des Bundesprogrammes „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ).

Info-Veranstaltung:
Dienstag, 25. August, 10 Uhr
Stubbenhaus, Stubbenhof 2
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.