Harburger Literaturtage

Vom 3. April bis 3. Mai finden an 13 Orten über 20 Lesungen statt – organisiert von SuedKultur

Siegmund Borstel, Harburg – Jetzt wird der Literatur ein Forum gegeben. Das Harburger Kulturbündnis „SuedKultur“ hat die SuedLese-Literaturtage organisiert. Über vier Wochen, vom 3. April bis 3. Mai, gibt’s an 13 Orten über 20 Lesungen . Das Repertoire reicht vom Sachbuch über Lyrik, Historie, Lokalkolorit, Kinder- und Jugendbuch, dem Plattdeutschen bis zum Bestseller. Heinz Strunk selbst wird sein neues Buch „Der goldene Handschuh“ im Rahmen der SuedLese vorstellen (3. Mai, Bücherhalle).
Die Autoren stammen aus allen literarischen Bereichen und schreiben und lesen mit ganz unterschiedlichen Ansätzen. Möglich wurde die SuedLese-Idee letztlich durch die Unterstützung der „Stiftung Nachbarschaft“ der Saga/GWG.
Die Lese-Orte reichen vom Nachbarschaftssaal in Neuwiedenthal über die Bücherhalle im Harburger Zentrum und dem Museum Elbinsel in Wilhelmsburg, der Buchhandlung am Harburger Marktplatz bis zum Irish Pub in der Lämmertwiete.
So unterschiedlich die Orte, so unterschiedlich die Atmosphäre und Leseinhalte. „Die Resonanz auf die SuedLese-Idee ist jetzt schon groß“, so Heiko Langanke vom Bündnis SuedKultur. „Dass sich eine Schule, der AStA der Technischen Uni oder die Schreibwerkstatt aus Heimfeld beteiligen, gibt dem Lese-Festival eine besonders charmante Note!“
Die über 20 Termine samt Inhalten, Orten, Autoren- und Buch-Vorstellung werden in einem ausführlichen Programmheft dargestellt und ebenso online auf dem Kulturportal www.sued-kultur.de zu finden sein.

1. SuedLese
Vorgestellt: das Programm vom 3. bis 14. April. Das restliche Programm bis 3. Mai gibt es im Internet auf
www.sued-kultur.de

So., 3. April, 16 Uhr,
Eintritt frei
Dleter Wehrbrink und Dörte
Ellerbrock lesen: Lea Tolstoi • ,.Eine Ehe in Briefen"
Literaturcafe, Striepensaal 40

Mi., 6. April, 19 Uhr,
Eintritt: fünf Euro
Karln Brase • ,,Survival für Eltern", mit Gastexperte: Volker Kuntze
Speicher am Kaufhauskanal, Blohmstrape 22

Do., 7. April, 19.30 Uhr,
Eintritt: sieben Euro
Stellwerk-Poetry-Slam
Stellwerk, Bf. Harburg,
Hannoversche Straße 85

Do., 7. April, 20 Uhr,
Eintritt: frei
Stephan Hähnel ,.Gefundenes Fressen" (Berlin·Krimi)
Kulturcafé Komm du,
Buxtehuder Strape 13,

Fr., 8. April, 19.30h, Eintritt frei
Siegfried Kopf • ,.Zeit ist ewig neu (2012) & gehZEITEN"
"MehrWertKultur",
Nobleestraße 13a

Sa., 9. April, 15 Uhr, Eintritt frei
Silke Förster: ,Schwuppdiwupp • Joseflne und das Blödsinnpulver, (Lesung für Kinder ab drei Jahre)
Kulturcafé Komm du,
Buxtehuder Straße 13

Di., 12. April, 19.30 Uhr,
Eintritt frei
,.Auf der Suche" • Lesung der Schreibwerkstatt
Alles wird schön, Friedrich·Naumann-Straße 27

Do., 14. April, 17 Uhr,
Eintritt frei
Kathrin Wessling - ,.Morgen ist es vorbei“, Goethe·Schule·Harburg, Eißendorfer Straße 26, (Eingang Benningsenstraße)
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.