Graffiti in Neugraben

Konzentriert arbeiten Melvin (l.) und Leonardo an der Schablone mit Marvins Portrait. Es wird - wie auch ein Porträt von Leonardo - ab Freitag an die neue Graffiti-Wand auf dem Spielplatz gesprüht.

Ab Freitag gestalten 13 Jugendliche den Eingang zum Spielplatz Neugrabener Bahnhofstraße/ Ostheide nach eigenen Ideen

Neugraben - Konzentriert beugen sich Melvin und Leonardo über das Portrait von Leonardo. Mit einem scharfen Skalpell schneiden sie die Konturen des Gesichtes aus. Die Zeichnung ist ein sogenanntes „Stancil“, eine Schablone zum Sprayen. Denn beide 14-Jährige werden mit ihrem Porträt die neue Graffiti-Wand am Eingang des Mehrgenerationenspielplatzes zieren. Am Freitag, 25. April, werden die beiden gemeinsam mit elf weiteren Jugendlichen auf der „Jugend-Mitmachbaustelle“ für eine Woche loslegen.

Wie fühlt ihr euch dabei?
Leonardo: „Das Gefühl ist auf jeden Fall schön, das eigene Gesicht an der Wand zu sehen.“ Melvin: „Und es bleibt, wenn es niemand wegsprayt.“
Welche Wand? 
Künstler Mammad Oghatian: „Die Wand, die neu auf der Mitmachbaustelle eingerichtet wird. Wenn sie aufgestellt wird, werden die Jugendlichen sich selbst und ihre Ideen präsentieren. Es ist ein multikultureller Stadtteil. Hier leben 35 Nationen friedlich nebeneinander. Neben den Gesichtern der Jugendlichen werden auch kurze Sätze zu lesen sein wie: Rassismus: nein. Eben die Sachen, die die Jugendlichen sagen wollen.“

Bleibt die Wand dann so?
M.O.: „Nein! Auf der Rückseite der Wand wird zukünftig ein Mosaik zu sehen sein. Das Projekt werden wir noch in Angriff nehmen. Und die Graffiti werden sich ändern, je nach aktuellen Themen. Es ist eine lebendige Wand, die mit den Themen der Zeit wandert.“

Neben der Wand werden auf der 550 Quadratmeter großen Baustelle ein zweites Erdtrampolin, ein Schlaffseil zum Balancieren, eine sogenannte „Slackline“, fachmännisch installiert. Für Geräte, Aufbau und Versicherungen stehen 30.000 Euro zur Verfügung. Das Geld kommt je zur Hälfte aus dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und der Saga GWG Stiftung Nachbarschaft.

Jugend- Mitmachbaustelle
Freitag, 25. April, bis Freitag, 2. Mai
Neugrabener Bahnhofstraße/ Ostheide
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.