Gemeinsam nähen und klönen

Für ihr ehrenamtliches Engagement in einer offenen Schneiderwerkstatt in Neugraben bekam Mariola Scharfenberg Harburger Integrationspreis 2012. (Foto: Sabine Langner)

Initiatorin der Neugrabener Schneiderwerkstatt bekommt Integrationspreis 2012

von Sabine Langner, Hamburg-Süd
Ich möchte gern dem Land etwas zurückgeben, das mich aufgenommen hat“, sagt Mariola Scharfenberg. 1989 ist sie gemeinsam mit ihrem Mann aus Polen nach Hamburg gekommen. Die gelernte Schneiderin, Bekleidungstechnikerin und Schnitt- und Fertigungsdirektrice hatte schon eine ganze Weile überlegt, wie sie sich ehrenamtlich engagieren könnte. Scharfenberg: „Aber ich wusste nicht wie.“ Zufällig entdeckte sie das Steg-Büro in Neugraben, nahm an einer der regelmäßigen Beiratssitzungen teil und dort entwickelte sich die Idee: Eine offene Schneiderwerkstatt für Frauen.
Scharfenberg schrieb ein Konzept und fragte beim AWO-Seniorentreff am Neugrabener Markt an, ob sie einen Raum mieten könnte. Sie konnte, und seit Februar bietet Mariola Scharfenberg immer mittwochs von 9 bis 12 Uhr dort eine offene Schneiderwerkstatt für Frauen aus allen Nationen an. Zu ihr kommen Frauen aus der Türkei, aus Rußland, aus Syrien, Afghanistan, Pakistan und Deutschland. Sie nähen und nutzen die Zeit, sich auszutauschen und zu klönen. „Manche Frauen können schon ganz gut nähen, andere schaffen gerade, einen Knopf anzunähen“, berichtet Scharfenberg und fügt lächelnd hinzu: „Willkommen sind alle.“
Für diese Projektidee ist die Neugrabenerin jetzt mit einem der Harburger Integrationspreise 2012 ausgezeichnet worden. Die 500 Euro Preisgeld will die Schneiderin in die Fortsetzung ihres Projektes stecken.
25 Vereine, Institutionen und Projekte bewarben sich in diesem Jahr um den Harburger Ehrenamtspreis. Neun Bewerbungen waren es für den Integrationspreis. Eine 15-köpfige Jury hatte die Qual der Wahl aus Projekten, die alle von ehrenamtlichen Mitarbeitern geführt werden, die besten heraus zu suchen. Gefeiert und geehrt wurden die engagierten Preisträger im Rahmen des Harburg-Empfangs, der in diesem Jahr im Bürgerzentrum Feuervogel veranstaltet wurde. Mit zu den Preisträgern in der Kategorie Ehrenamt gehörte auch die Außenstelle Süderelbe des Weißen Rings.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.