Gemeinsam auf Achse

Jürgen Lohse sucht Mitstreiter für seine Freizeitgruppe Süderelbe. Der erste gemeinsame Ausflug geht ins Zusatzstoffmuseum am Großmarkt. Lohse: „Man erfährt dort, was in Lebensmitteln so alles zugelassen ist.“

Neugrabener Jürgen Lohse gründet die Freizeitgruppe Süderelbe

Untätig zu Hause sitzen, ist nicht Jürgen Lohses Sache. Auf Achse zu sein und mit Menschen ins Gespräch zu kommen, gefiel dem Neugrabender schon während seiner Zeit als Taxifahrer gut. Als sich der 66-Jährige vor knapp sieben Jahren zur Ruhe setzte, stieg er jedoch von vier auf zwei Räder um. „Ich bin viel mit dem Fahrrad unterwegs“, erzählt Lohse. In Süderelbe kenne er jeden Winkel, und auch auf die andere Elbseite gehe es häufig. Lohse besucht Museen und hält Ausschau nach interessanten Orten. Nur dass er immer alleine unterwegs ist, störe ihn schon länger. „Mit anderen zusammen macht es einfach mehr Spaß“, sagt der unternehmungslustige Rentner.
Ein Bericht im Wochenblatt brachte ihn schließlich auf eine Idee. „In den Elbvororten gibt es eine Freizeitgruppe für Menschen ab 50 Jahren. So etwas brauchen wir in Süderelbe auch. Es gibt auch hier Leute, die wie ich Lust und Zeit haben, etwas zu unternehmen“, ist er sich sicher. Kurzentschlossen nahm Lohse mit dem Gründer der Gruppe Kontakt auf und holte sich Rat. Dann fing er an, ein Programm zu entwickeln.
Einen Ausflug pro Monat zu organisieren, kann sich Lohse gut vorstellen. Hinzu käme ein monatliches Treffen, um Ideen und Vorschläge zu besprechen – dafür sucht er zurzeit einen passenden Raum. Wichtig sei ihm, dass die Gruppe offen und unverbindlich bleibe. „Ich will keinen Verein gründen“, betont Lohse.
Auf den Ausflügen möchte er „hinter die Kulissen gucken“. „Zum Beispiel beim NDR, in der Elbtunnelbetriebszentrale oder im Hamburger Rathaus“, erklärt Lohse. Doch zuerst gehts am Sonnabend, 25. Februar, ins Zusatzstoffmuseum am Großmarkt. Das Museum hat er im Internet entdeckt und war gleich begeistert.
Wer mitkommen möchte, kann sich unter S 702 52 77 anmelden. Treffpunkt ist der Nordausgang des Süderelbe Einkaufszentrums gegenüber dem S-Bahnhof Neugraben um 10.30 Uhr. Dann gehts gemeinsam mit der S-Bahn nach Hammerbrook. Teilnehmer müssen die Fahrtkosten und den Museumseintritt – 1,50 Euro für Senioren, sonst 3,50 Euro – selbst bezahlen. Mehr Infos: www.hamburg-neugraben.npage.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.