Gelungener Saisonauftakt

Jana Sprengel verdiente sich ob ihrer starken Leistung auf der linken Abwehrseite ein Sonderlob ihres Trainers. (Foto: Rainer Ponik)

Hockey: Heimfelder Hockeydamen sind Tabellenführer, auch die Herren sind spitze!

von Rainer Ponik, Hamburg-Süd
Das war ein Saisonstart, wie wir ihn uns gewünscht haben“, freute sich Heimfelds Mareike Meyer nach dem 6:0-Sieg im Auswärtsspiel bei Zweitligaaufsteiger Marienthal. Die erfahrene Abwehrspielerin, die ab Beginn der Hallensaison in die 2. Mannschaft wechseln will, bot wie die gesamte Mannschaft eine gute Leistung. „Es lief noch nicht alles rund, aber unter dem Strich kann man mit dem Auftritt hier zufrieden sein“, zog TGH-Coach Alex Otte nach dem Schlusspfiff ein kurzes Fazit.
Die Gäste waren von Anfang an das spielbestimmende Team und setzten den MTHC gehörig unter Druck.
Oft nahmen die Heimfelderinnen ihrem Gegner schon im Aufbauspiel die Kugel ab. Klar, dass sich einige Einschussmöglichkeiten boten. Obwohl nicht alle genutzt wurden, ging die TGH mit einer beruhigenden 4:0-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel bot sich den etwa 120 Zuschauern ein unverändertes Bild: Heimfeld agierte im Vorwärtsgang, die Gastgeber suchten ihr Heil im Kontern. Dank einer konzentrierten Abwehrleistung blieben Gegentreffer aber bis zum Schlusspfiff aus. Auf der anderen Seite trugen sich neben Amelie Herzberg (2) auch Luisa Diet-rich, Constanze Schumann-Plekat, Paula Seibt und Jana Sprengel in die Torschützen-liste ein.
„Ich glaube, dass wir in der Lage sind, in der Hinrunde noch viel mehr Punkte zu sammeln“, blickt Alex Otte den kommenden Wochen optimistisch entgegen. Schon am nächsten Sonnabend (14 Uhr, Am Waldschlösschen) traut der erfolgreiche Coach seiner Mannschaft im Heimspiel gegen den Vorjahresvierten ETuF Essen einen Punktgewinn zu. Einen Tag später muss sich die TGH dann mit Aufstiegsfavorit Uhlenhorst Mülheim messen.
Auch für Heimfelds Herren gab es am vergangenen Wochenende ein Erfolgserlebnis. Im Auswärtsspiel beim Club zur Vahr Bremen kamen die Schützlinge von Trainer York Schumacher zu einem
glücklichen, aufgrund einer kämpferisch starken Leistung aber auch nicht unverdienten 1:0-Sieg.
Das „Tor des Tages“ erzielte Florian Stiller, zum „Helden des Tages“ avancierte TGH-Keeper Philipp Teichert, der die Gäste angesichts vieler guter Paraden schier zur Verzweiflung brachte. Am kommenden Sonntag um 10 Uhr ist nun der Uhlenhorster HC II beim noch unbesiegten Tabellenführer zu Gast.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.