Geldregen für Neuwiedenthal

Neuwiedenthal Rund 2,7 Millionen Euro sollen ab sofort in die Aufwertung von Neuwiedenthal fließen. Das Geld steht bis 2019 zur Verfügung und kommt dem Quartier im Rahmen der Bund-Länder-Städte-bauförderung „Soziale Stadt – Investition im Quartier“ sowie „Aktive Stadt- Ortsteilzentren“ zugute. Dabei ist geplant, rund 925.000 Euro für die Einrichtung eines Quartiersmanagements zu nutzen. Mit 1,7 Millionen Euro sollen Starterprojekte angeschoben werden. Profitieren könnte zum Beispiel das Freibad Neugraben, dessen Modernisierung aus diesem Topf bezahlt werden soll. Auch andere Sport- und Freizeiteinrichtungen können sich über finanzielle Unterstützung freuen: So soll das Vereinsheim des FTSV Altenwerder umgebaut und die Sportanlage Jägerhof renoviert und mit Umkleidekabinen ausgestattet werden. Im Rahmen der Förderprogramme hat man sich zudem zum Ziel gesetzt, auf ehemaligen Schulflächen Wohnungen zu bauen, das Freizeit- und Sportangebot für Kinder und Jugendliche zu erweitern, Leerstände im Rehrstieg und in der Galleria zu beseitigen und das Zentrum zu stabilisieren.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.