Ganz wie im Mittelalter

(Foto: Steffen Kozieraz)
von Steffen Kozieraz, Harburg/Neugraben
Eine gewöhnliche Trauung kam für Sebastian und Petra Pralow geborene Schaffrath nicht in Frage. Nach zwölf Jahren des Zusammenseins gab sich das Brautpaar in mittelalterlichen Festgewändern das Ja-Wort. Freunde und Verwandte begleiteten den edlen Ritter und seine holde Maid als „Gefolge“ – ebenfalls prächtig ausstaffiert als Freifrau, Knappe und Co. „Wir mögen die Kleidung und Musik des Mittelalters und gehen gerne auf Mittelaltermärkte,“ erklärt die Braut ihre aufsehenerregende Kostümierung. So romantisch und ausgefallen, wie Schwert und Kopfschmuck ihres Edelmannes war auch sein Heiratsantrag, den der Neugrabener seiner Petra machte. Im Kino ließ der 36-jährige Tätowierer vor dem Film „Resturlaub“ einen von ihm gekauften Werbespot über die Leinwand flimmern mit den Worten: „Bitte Heirate mich!“. Kennengelernt haben sich die beiden übrigens nicht bei einem Becher Met im Zelt, sondern ganz zeitgemäß im Internet. Auf dem Stand der heutigen Technik war dann auch ihre „Hochzeitskutsche“, die das Brautpaar vom Standesamt zur Feier nach Neugraben brachte. Statt auf Pferde setzte man auf die Pferdestärken einer elf Meter langen Stretchlimousine - wie es sich für ein modernes Ritterspaar heutzutage gehört.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.