Frische Ideen, gleiche Qualität

Der neue Vorsitzende des Kulturvereins Süderelbe hat viele Ideen, die er gemeinsam mit seinem Team umsetzen will. Er freut sich über die stabilen Besucherzahlen: In 2012 kamen insgesamt rund 900 Menschen zu Veranstaltungen des Kulturkreises.

Kulturkreis Süderelbe: Neuer Vorstand und neues Programm

Staffelübergabe beim Kulturkreis Süderelbe: Nach zehn Jahren hat Werner Hartung den Vorsitz des Vereins abgegeben. Zum neuen Vorsitzenden hat der Kulturkreis-Vorstand keinen Unbekannten gewählt: Ab sofort leitet Frank Esselmann, der bisherige zweite Vorsitzende, den Verein. „Herr und Frau Hartung haben sehr viele Jahre lang tolle Kulturarbeit in Süderelbe geleistet“, betont der neue Vorsitzende. Als Dankeschön hat der Vorstand seinem ehemaligen Vorsitzenden und dessen Frau ein Kulturkreis-Jahresabo und einen – selbst gebastelten – Gutschein für einen Konzertabend in der Elbphilharmonie geschenkt. „In der Hoffnung, dass sie fertig wird“, sagt Esselmann schmunzelnd.
Der Familienvater, der mit seiner Frau und zwei Töchtern in Fischbek lebt, gehört seit 15 Jahren dem Vorstand an. Er kennt den Verein gut und weiß, was auf ihn zukommt: „Reichlich Arbeit.“ Der 53-Jährige möchte für einige Neuerungen sorgen, die erfolgreiche Arbeit seines Vorgängers aber fortsetzen. „Unser Programm kommt bei den Mitgliedern gut an“, weiß er. Dennoch könnte sich der neue Vorsitzende vorstellen, nächstes Jahr zusätzlich experimentellere Veranstaltungen als bisher anzubieten, junge Künstler einzuladen und neue Veranstaltungsorte auszuprobieren.
Ob sich das auch die rund 210 Mitglieder wünschen, will Esselmann mit einer Befragung herausfinden. „Wenn alle Schlager wollen, können wir auch das anbieten“, sagt er. Neue Impulse erhofft er sich auch von den vielen neuen Vorstands-Mitgliedern, zu denen einige Kulturschaffende aus Süderelbe gehören. „Wir wollen stärker als Team auftreten“, betont er.
Die Saison hat bereits vergangenes Wochenende mit einem klassischen Konzert in der Seniorenresidenz Neugraben begonnen. Bis zum Jahresende sind noch sieben weitere Veranstaltungen geplant, darunter auch ein Auftritt des Harburger Jugendchors „Gospeltrain“ am 27. September in der Michaeliskirche Neugraben. „Der Gos-peltrain kommt schon zum dritten Mal“, freut sich Esselmann. „Es ist immer eine tolle Stimmung in der Kirche.“
Erfreulich ist auch, dass die Eintrittspreise und die Mitgliedsbeiträge stabil bleiben (siehe Kasten). Esselmann: „Wir sind ein gesunder Verein!“ Ein Grund dafür sei die Unterstützung von Sponsoren, die dem Verein auch 2013 treu bleiben.


Infos: Kulturkreis Süderelbe
Jahresabo: 45 Euro, zuzüglich 12 Euro Jahresbeitrag
Eintritt: 8 bis 15 Euro
Vorverkauf: Seniorenresidenz Neugraben, Markt-Apotheke Neugraben Konzertkasse Kähler SEZ Neugraben, Seniorenwohnanlage Neuwiedenthal
Programm:
www.kulturkreis-suederelbe.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.