Freibad Neugraben: Tresor ausgeräumt

Die Freude über gutes Badewetter und eine volle Freibad-Kasse währte in Neugraben nur kurz. Am Pfingstmontag räumten Diebe die Einnahmen von zwei Wochen aus dem Tresor.

Einnahmen von zwei Wochen futsch – Weiterbetrieb des Freibads aber nicht gefährdet

Erst vor wenigen Wochen fiel in Neugraben der Startschuss für die Freibad-Saison. Groß war die Freude von Betriebsleiter Helmut Ebert angesichts des Bombenwetters der letzten Wochen. Am Pfingstwochenende war das Freibad voll, und damit auch seine Kassen. Doch das Geld ist weg! In der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag brachen Unbekannte ins Freibad-Büro ein, räumten den Tresor leer und verschwanden mit mehreren Tausend Euro – den Einnahmen von zwei Wochen! „Wir hatten extra mit der Abrechnung bis nach Pfingsten gewartet. Davor waren nur ein paar hundert Euro in der Kasse. Das ist ein harter Schlag für uns“, sagt Ebert resigniert.
Ihn bringt vor allem die systematische Art, mit der die dreisten Diebe vorgingen, ins Grübeln. „Es gibt zwei Möglichkeiten“, erklärt er nachdenklich. „Entweder jemand hat das Büro über Pfingsten stundenlang intensiv beobachtet und unsere Abläufe ausspioniert, oder die Täter hatten Insiderwissen.“ Der Tresor stand in einem Schrank und war von außen nicht sichtbar. Außerdem hatten die Täter professionelles Werkzeug für die mit einem Metallriegel gesicherte Eingangstür und eine Flex dabei, mit der sie den Tresor geknackt haben. Er habe ein „dummes Gefühl“ bei der ganzen Sache, sagt der Bade-meister. Neben dem Geld ließen die Diebe auch eine digitale Spiegelreflexkamera mitgehen, die aus Spenden des Fördervereins bezahlt wurde. „Ich fühle mich persönlich angegriffen. Das ist alles sehr enttäuschend für mich“, sagt Ebert. Er will aus eigener Tasche 500 Euro Belohnung für Hinweise zahlen, die zur Ergreifung der Täter führen.
Von denen fehlt bisher jede Spur. Die Neugrabener Kriminalpolizei ermittelt. „Die Spurensuche war vor Ort, und wir warten auf Ergebnisse“, sagt Gerhard Sitz, Leiter des Kriminalermittlungsdienstes. Zeugen, die den Einbruch beobachtet hätten, gebe es nicht. „Das Gelände liegt ein bisschen abgelegen“, erklärt Sitz. Auch die genaue Tatzeit ließe sich nicht präzisieren: Die Täter gingen irgendwann zwischen 19.30 Uhr und 8.05 Uhr am nächsten Morgen ans Werk. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 428 65 47 10 entgegen.
Auch wenn der Verlust der Einnahmen im ohnehin schon auf Spenden und Mittel von Behörde und Bezirksamt angewiesenen Freibad eine schmerzliche Lücke im Budget hinterlässt, ist der Betrieb nicht gefährdet. „Wir haben ganz normal geöffnet“, versichert Helmut Ebert. Er hat bereits erste Konsequenzen aus dem Diebstahl gezogen: „Zukünftig werden die Einnahmen öfter abgeholt.“


Info: Freibad Neugraben
Neuwiedenthaler Straße 1m
Öffnungszeiten:
täglich von 9 bis 19 Uhr
Saisonende: 31. August
Eintritt: 1,20 Euro für Kinder und 2,50 Euro für Erwachsene
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.