Festwochenende in Neugraben

Einen ähnlichen Besucherrekord wie bei der NDR-Sommerour (Foto) erwarten die Initiatoren von „Neugraben goes music“ und „Neugraben erleben“ am Wochenende.

Los geht´s mit Neugraben goes music am 6. September, tags drauf heißt es Neugraben erleben

Neugraben - Für die Hamburger nördlich der Elbe ist klar: Neugraben, was soll´s da schon geben? Von wegen! Dieses Wochenende bietet die perfekte Gelegenheit, sich von der netten Shopping-Meile in der Marktpassage und der kulturrellen Vielfalt Neugrabens zu überzeugen.
Los geht es am Sonnabend, 6. September, um 12 Uhr mit „Neugraben goes music“. Bis 22 Uhr heizen fünf Bands dem Neugrabener Zentrum ein. Organisiert hat das musikalische Event der Förderverein Neugraben.
Den musikalischen Startschuss gibt die Band „Skiffle Track“. Sie wird mit ihrem Skiffle die Zuhörer in die frühen 60er Jahre versetzen.
 Weiter geht's nach einer kleinen Umbaupause mit „Fisherman´s Friends“ von 14.30 bis 16.30 Uhr. Ob Beatles, ob Stones, ob Flower Power ‒ die Mitglieder der Coverband interpretieren die Songs der glorreichen Rockära so richtig gut.
Mit der Band „Exception“ bestreiten von 17 bis 17.30 Uhr sechs Lokalmatadore das Programm. Die Jungs spielen überwiegend selbstgeschriebene Stücke. 
Anschließend geben sich „3Klang“ die Ehre. „3Klang“ hat englische als auch deutsche Cover sowie eigene Songs im Gepäck. Den krönenden Abschluss des Konzertabends bildet die Gruppe „Cover your lips“. Im Programm finden sich durchgehend Partylieder zum Mitsingen und -tanzen. Auf Partys, Stadtfesten und öffentlichen Auftritten waren die fünf schon zu sehen, unter anderem im Vorprogramm von Lotto King Karl. Da rockt die Marktpassage!
Am Sonntag, 7. September, präsentiert Neugraben, was es kulturell so alles zu bieten hat. Das Fest koordinierte die Michaelis-Kirchengemeinde und die Hausbruch-Neugrabener-Turnerschaft (HNT). Gestartet wird um 11 Uhr mit dem interreligiösen Gottesdienst auf der HNT-Sport- und Showbühne auf dem Marktplatz.
50 Stände
voller Angebote
Bezirksamtsleiter Thomas Völsch wird das Kulturfest um 12 Uhr offiziell eröffnen. Schon zehn Minuten später wird der erste Programmpunkt geboten. Kinder werden ihre Turnkünste zeigen. Ju-Jutsu, Chöre, Kinderballett, Animationstänze, Kunstturnen und viele weitere Darbietungen werden bis 17 Uhr auf der HNT-Bühne folgen.
Derweilen werden rund um den Markt und in der Passage mehr als 50 Stände aufgebaut sein, an denen sich Schulen, Turnvereine, Kirchen, Beratungsstellen, Kitas, Schützen und Geschäftsleute präsentieren. Wer also wissen möchte, was in Neugraben so alles los ist, sollte das Festwochenende nicht versäumen. Der Besuch lohnt sich garantiert!
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.