Feier-Marathon in Neugraben

Dieses „Schätzchen“ wird auf der Tempo-Ausstellung zu bewundern sein. (Foto: Kais-Uwe Wahl)

Am Wochenende locken die Tempo-Ausstellung, Neugraben goes Music und Neugraben erleben

Karin Istel, Neugraben

Am besten, man erledigt den Wochenendeinkauf schon am Freitag. Sonst droht Feierstress! Am Sonnabend, 5., und Sonntag, 6. September, stehen in Neugraben gleich drei Veranstaltungen auf dem Programm: Oldtimer-Ausstellung, flotte Musik und das Stadtteilfest Neugraben erleben. Natürlich ist alles kostenlos.
Los geht es am Sonnabend um 9 Uhr in der Neugrabener Marktpassage. Bis 17 Uhr werden dort restaurierte Kleinlaster der Marke Tempo zu sehen sein. Ein besonderes Glanzlicht ist die Präsentation zweier Fahrzeuge des Konstrukteurs Otto Daus, der in Hausbruch wohnte. Er entwickelte im Jahr 1936 das Allradfahrzeug „G 1200“. Außerdem wird der von ihm 1956 konstruierte Schwimmwagen zu sehen sein. Organisiert hat die Ausstellung das Süderelbe-Archiv im Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus.

Von Volksmusik bis Punk – von Beatles bis Pop

Um 12.30 Uhr wird das Festival „Neugraben goes Music“ auf dem Marktplatz mit volkstümlichen Melodien eröffnet. Die Akkordeonistin Edith Neuring und der „Männergesangsverein Sängerlust Scheideholz“ werden die Fans von heimatverbundenen Liedern höherschlagen lassen. Bei der Organisation des Events stetzt das Neugrabener Büro der Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft (steg) auf Abwechslung: Um 16 Uhr werden „Trashkat“ mit Punk das Neugrabener Zentrum rocken. Gegen 20 Uhr wird das „Duo Infernale“ die Neugrabener mit Hits aus den Bereichen Schlager, Pop, Rock und Oldies zum Tanzen bringen.
Am Sonntag, 6. September, beginnt das Kulturfest Neugraben erleben mit dem ökumenischen Gottesdienst um 11 Uhr. Eine Stunde später eröffenen die Veranstalter – die HNT, Tanzschule Hesse und die Michaeliskirchengemeinde – dann offiziell das Fest. An zahlreichen Ständen auf dem Marktplatz werden sich an die 50 Vereine und Initiativen vorstellen, die im Stadtteil aktiv sind. Kinder können sich schminken lassen, auf die Torwand schießen oder den Kletterturm bezwingen. Auf der HNT-Bühne werden verschiedene Chöre auftreten und die Turner der HNT ihr Können zeigen. Gegen 17 Uhr wird das Fest allmählich ausklingen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.