Ein neuer Festsaal für Neugraben

Nach dem Umbau wird das halbrunde Eingangsgebäude mit Hauseingang (l.) und Saal den Süderelbering mit der Fußgängerzone verbinden. (Foto: Architektenbüro Jedrkowiak)

Süderelbering 3: Das Erdgeschoss des Gebäudes wird zu einem Foyer mit Saal umgebaut

Neugraben – Wer Mitte nächsten Jahres seinen Geburtstag mit Familie und Freunden feiern möchte und einen geeigneten Ort sucht, für den gibt es gute Nachrichten: Im Zentrum von Neugraben wird es dann einen neuen Saal geben. Der Eingangsbereich des Hauses Sü-derelbering 3 wird umgebaut – voraussichtlich ab Herbst diesen Jahres.
Derzeit sieht der Eingangsbereich des Hauses wenig einladend aus: Die Farbe an den Türen bröckelt ab, im kleinen Beet zwischen den Glashaustüren mickern ein paar Pflanzen vor sich hin. Doch das soll sich ab Herbst ändern. Für 400.000 Euro baut die Grundstücksgesellschaft OHG Billstedt-Neugraben, der das Haus gehört, einen neuen, halbrunden Eingangsbereich. Und das ist vorgesehen: ein ungefähr 60 Quadratmeter großes Foyer sowie einen Saal mit 67 Quadratmetern Fläche samt einer voll ausgestatteten Küche und Toiletten. An die 40 Personen können hier feiern.
Vorbild für den neuen Veranstaltungsort war der Striepensaal in Neuwiedenthal. Hier können sich Bewohner des Hauses, aber auch des Stadtteils treffen. Das soll zukünftig auch am Süderelbering 3 möglich sein.

Der Saal ist für „kleines Geld“ zu mieten

In Neugraben wird ein solcher Treffpunkt auch dringend gebraucht. Große Veranstaltungsräume wie die Falkenberghalle oder die Säle im Bildungs- und Gemeinschaftszentum (BGZ) sind für Familienfeiern oft zu weitläufig. Der Saal der AWO-Tagesstätte hat zwar die passende Größe, ist aber meist über Monate hinweg ausgebucht.
Die Vermietung des Saals übernimmt die Grundstücksgesellschaft. Eine Miete im klasssischen Sinn soll nicht erhoben werden, sondern ein so genanntes Nutzungsentgeld. Dabei werden nur die tatsächlich entstandenen Kosten gezahlt. Möglich wird dies, da das Projekt mit Geld aus dem Stadtteilwicklungsfonds gefördert wird.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.