Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation war wieder unterwegs

Spontaner Vortrag über Greenpeace erhielt die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation von einem Mitarbeiter Greenpeace
Am 16.September 2014 erkundete die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation wieder einmal die Hafencity Hamburg. An diesem Tag konnten die Teilnehmer wieder viel Neues in der Hafencity entdecken.
Zunächst ging es mit der S 3 von Neugraben zur Station Jungfernstieg. Hier hieß es umsteigen in die U 4. An der Endhaltestelle Hafencity Universität begann die Erkundung. Der Gründer der Freizeitgruppe erzählte den Teilnehmern wie die U 4 geplant und gebaut wurde und das inzwischen der Weiterbau der U 4 bis zur Haltestelle Elbrücken begonnen wurde.Auch auf der weiteren Strecke wurden von Jürgen Lohse Geschichten und Einzelheiten erzählt und erklärt.Jetzt ging es in die Elbarcaden, hier ging es (ungeplant) in die Greenpeace Zentrale wo wir einen kleinen Vortrag spontan, Danke dem Mitarbeiter von Greenpeace , hören konnten. (Danke für die Einladung.Greenpeace werden wir demnächst ausführlicher besuchen )
Es ging weiter zum Vorplatz des Maritimen Museums, da auch das Klaus Störtebeker Denkmal dort in der Nähe beheimatet ist, wurde auch das nicht ausgelassen.
Weiter ging es zum Überseeboulevard,Kreuzfahrt-Terminal, Unilever Zentrale,Marco Polo Tower,Marco Polo Terrassen, ein kleiner Höhepunkt war der Besuch des Momentum der Tee Fa. Meßmer, hier wurden verschiedene Teesorten probiert. Anschließend wurde die teuerste Baustelle Hamburgs, die Elbphilharmonie in Augenschein genommen, am Strandkai ging es weiter Richtung Magellan Terrassen,zum Traditionsschiffhafen in der Hafen City, hier liegt jetzt auch das ehem. Seebäderschiff Seute Deern, lange lag es im Harburger Binnenhafen,doch lt. Zeitungsberichten wollte die Behörde dort kein Schiff das dort länger liegt.
Im Traditionshafen freut man sich über die Seute Deern,ein immer noch schönes Schiff.
Jetzt ein kurzer Besuch im Kesselhaus und weiter ging es mit der Buslinie 111 zur Haltestelle Landungsbrücken. Viele Treppenstufen mussten bewältigt werden um Richtung Hotel Hafen Hamburg zu kommen, aber der Blick von hier auf den Hamburger Hafen ist einer der schönsten. Weiter ging es Richtung Davidstr. Auch kamen wir an der Washington Bar vorbei, hier hatte Freddy Quinn seinen ersten Auftritt. An der Schule St. Pauli vorbei und schon wieder Treppen, aber jetzt runter zur Hafenstr. Nur noch ein kurzer Fußweg trennte uns von unserem verdienten Mittagessen im Fischerhaus ,Fischmarkt 14
Es war wieder einmal ein schöner Tag wie alle Teilnehmer der Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation bestätigten.

weitere Informationen über die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation:
http://hamburg - neugraben.npage.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.