Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation war wieder unterwegs

Wir sind am Eingang
Wieder war die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation unterwegs. Am 14.Januar 2014 wurde die Elbtunnel - Betriebszentrale in Hamburg - Othmarschen besucht. Wer allerdings meint,nur der Elbtunnel wird von dieser Zentrale überwacht,irrt. Auch z.B der Wallringtunnel oder die Zufahrt zum Hamburger Flughafen gehört zum Aufgabengebiet. Unser Gästeführer Herr Joachim Weinert führte unsere 32 Teilnehmer starke Gruppe zuerst in den "Bullaugen"-Raum. Wer von Richtung Norden kommt,sieht diese Bullaugenfenster wenn er in den Tunnel einfährt.In diesem Raum wurden wir durch zwei Filme über den Bau des Elbtunnels informiert.Diese dauerten ca 30 Minuten. Es ist unglaublich wie z.B "Trude" ,übrigens die größte Maschine dieser Art der Welt mit über 14 m Durchmessern die 4.Tunnelröhre gegraben hat. "Trude" heißt "TiefrunterunterdieElbe"Natürlich besichtigten wir auch die eigentliche Betriebszentrale, für Technik Freaks eine Augenweide,unzählige Monitore zeigen jederzeit den aktuellen Zustand im Tunnel,sollte ein Fahrzeug im Tunnel liegenbleiben,in ganz kurzer Zeit wird der Fahrstreifen in dem das havarierte Fahrzeug liegengeblieben ist,gesperrt.
Alle Teilnehmer waren von der Technik die wir zu sehen bekamen,restlos begeistert.Die Freizeitgruppe Süderelbe für die ältere Generation dankt Herrn Joachim Weinert für die umfassenden Erklärungen die in der Betriebszentrale des Hamburger Elbtunnels geleistet wird.
Außerdem Walter Marsand der an der Besichtigung teilgenommen hat für die Fotos die er mir zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat. Danke

weitere Informationen über die Freizeitgruppe Süderelbe:
http://hamburg-neugraben.npage.de
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.