Die etwas andere Heimatausstellung

Der etwas andere Blick auf Moorburg. (Foto: pr)
MOORBURG. Wie sehen Bewohner ihren Ort? Das zeigen sie in der Ausstellung „Phänomen Moorburg“. Auch die Patchwork-Arbeit von Gundula Hildebrandt wird in der Alten Grundschule, Moorburger Elbdeich 249, zu sehen sein. Das Kunstwerk zeigt Moorburg als Insel für die Hafenerholung – umzingelt von Stromleitungen und Spülfeldern. Die Ausstellung wird am Freitag, 10. Juni, um 19 Uhr eröffnet und ist am Wochenende 11. und 12. Juni sowie vom 17. bis 19. Juni jeweis von 16 bis 20 Uhr zu sehen.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.