„Das schmeckt gut!“

Es schmeckt! Beim „Kinderteller“ bekommen die kleinen Gäste jeweils sonnabends und sonntags zwischen 13 und 14 Uhr kostenlos ein warmes Mittagessen. (Foto: pr)

Wochenende in der DRK-Kita „Grüne Insel“: Kinder bekommen kostenlos ein warmes Mittagessen

Neuwiedenthal - Welches Stückchen nehm ich nur? Die sechsjährige Erika (Name der Redaktion bekannt) braucht ein wenig länger, sich für eines der Möhrenscheibchen auf ihrem Teller zu entscheiden. Doch dann piekst sie mit ihrer Gabel das Gemüsestückchen auf und schiebt es sich in den Mund. „Schmeckt!“, lautet ihr Urteil, während sie genüsslich kaut. Erika ist Gast beim „Kinderteller“ in der Kita „Grüne Insel“ (vormals Kita Stubbenhof ).

Was ist der Kinderteller?
In der Kita „Grüne Insel“ bekommen Kinder im Alter zwischen drei und zwölf Jahren jeweils sonnabends und sonntags ein warmes Mittagessen. „Manchmal kommen auch ganz kleine Geschwister mit. Die schicken wir natürlich nicht weg“, versichert Kita-Leiterin Anke Freygang.

Wer darf kommen?
Jedes Kind, das Hunger hat. Durchschnittlich kommen zehn bis 40 Kinder, die im Stadtteil leben.

Wie teuer ist die Teilnahme?
Sie ist für die Kinder kostenlos. Das Essen wird aus Spenden bezahlt.

Wann wird zu Mittag gegessen?
Jeweils zwischen 13 und 14 Uhr. „Manche Kinder kommen gleich um 13 Uhr, manche kurz vor 14 Uhr. Deshalb beginnen wir nicht gemeinsam. Aber hier können die Kinder eine Tischgemeinschaft erfahren. In den Familien gibt es das immer seltener, dass man sich zu bestimmten Zeiten gemeinsam an den Tisch setzt und isst“, sagt Freygang. „Um Vorurteilen vorzubeugen: Das bedeutet nicht, dass es automatisch in jeder Familie in Neuwiedenthal der Fall ist. Es gibt viele Familien, in denen es nicht so ist.“

Was gibt´s zu essen?
Ein nahrhaftes, gesundes Mittagessen, zum Beispiel Fisch, Salzkartoffeln und Frühlingsgemüse. „Das Essen wird angeliefert, damit die Ehrenamtlichen nicht stundenlang in der Küche stehen müssen. So können sie Essen ausgeben und sich intensiv um die Kinder kümmern. Jeweils zwei Ehrenamtlichen und eine Honorarkraft sind bei jedem Treff vor Ort“, so Anke Freygang.

Wie viele Ehrenamtliche gibt es?
Es gibt insgesamt 15 Ehrenamtliche und drei Honorarkräfte. Sie besprechen sich untereinander, wer wann vor Ort ist.
Susanne Holler aus Finkenwerder ist eine der Ehrenamtlichen und seit vier Jahren dabei. „Ich habe damals im Elbe Wochenblatt gelesen, dass Leute gesucht werden. Da dachte ich mir: Wieso nicht?“, erinnert sich die Maschinenführerin. „Es macht mir einfach Spaß, mit Kindern umzugehen und mit den Kollegen zusammenzuarbeiten.“


Kinderteller
DRK-Kita „Grüne Insel“
im Dr. Ernst-Hinze-Haus
Stubbenhof 20
sa, so 13-14 Uhr
kostenloses Mittagessen für Kinder
ab sa, 10. Januar 2015
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.