Bushaltestelle am Markt kommt weg

In der Bahnhofstraße wird es noch bis voraussichtlich November Baustellen geben. Die Bushaltestellen am Neugrabener Markt werden zum Süderelbeweg hin verlegt.

Die Haltestellen der Buslinien 240 und 250 werden an den Süderelbeweg verlegt

Neugraben - Die Tage der beiden Bushaltestellen „Neugrabener Markt“ sind gezählt. Spätestens Ende November wird es die gewohnten Haltepunkte der Buslinien 240 und 250 nicht mehr geben.  

Gibt´s dann gar keine Bushaltestellen mehr in der Bahnhofstraße?
Doch! Die beiden Haltepunkte werden nur um etwa 130 Meter in die Nähe des Süderelbeweges „verschoben“, also Richtung Fußgängerbrücke.

Warum werden die Haltepunkte verlegt?
Bettina Maak, Sprecherin des Bezirksamtes: „Für viele, in der Mobilität eingeschränkte Personen sowie Personen mit Kleinkindern und Kinderwagen ist die Überquerung der Neugrabener Bahnhofstraße auf Höhe der Haltestellen Neugrabener Markt bisher beschwerlich.“ Wer einen der beiden Fußgängerüberwege nutzen möchte, muss mindestens 80 Meter laufen.

Hätte man nicht einen näheren Zebrastreifen einrichten können?
Maak: „Eine Verlegung oderEinrichtung eines weiteren Fußgängerüberweges in Höhe der Einmündung Neugrabener Markt ist nicht möglich.“

Was entsteht am Süderelbeweg?
Es werden Buskaps (siehe unten) gebaut.

Wie lange werden die Baumaßnahmen dauern? 
Voraussichtlich bis Mitte November. So lange ist die Bahnhofstraße zwischen Lütt Enn und Neugrabener Markt gesperrt, zuerst Richtung Süden. Die Gegenrichtung ist Einbahnstraße zur Cuxhavener Straße hin. Die Umleitung läuft von der „Cuxe“ über Bauernweide und Neugrabener Markt. So sind alle Geschäfte in der Bahnhofstraße zu erreichen. Die Busse Richtung Süden nutzen ebenfalls die Umleitung.

Was passiert mit den Parkplätzen vor dem Süderelbeweg?
Sie werden an den heutigen Haltestellen in gleicher Anzahl wieder eingerichtet.

Und die Kosten?
Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation trägt die Kosten von 210.000 Euro.
Und es werden noch weitere Ausgaben hinzukommen: Da die Wege zwischen den neuen und den unmittelbar benachbarten Haltestellen zu lang werden, werden für die Buslinie 240 im Bereich Petershof und für die Linie 250 in Höhe Ostheide neue Haltepunkte eingerichtet.

Ihre Meinung, bitte!
Dass die Bushaltestellen verlegt werden, finde ich prima. So komme ich gut über die Straße. Oder halten Sie die Verlegung für Blödsinn, weil Sie dann Ihre Einkäufe länger zum Bus schleppen müssen? Sagen Sie uns Ihre Meinung! post@wochenblatt-redaktion.de, Zeile „Betreff: Markt“

Buskaps
Ein Buskap ist eine Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel, deren Fahrbahnrand bis an den durchgehenden Fahrstreifen für Busse oder an den Verkehrsraum der Straßenbahn vorgezogen ist.
Dadurch wird das Ein- und Aussteigen für die Fahrgäste erheblich erleichtert.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.