Bücherhalle macht dicht

Frag mich mal was! Ein Kind sitzt im Jahr 1981 am neu eingerichteten Auskunftsplatz. Das waren zwei einfache Tische. Im Hintergrund sind Karteikästen zu sehen, denn Bücher wurden damals noch per Karteikarten katalogisiert. Das Internet wurde noch nicht als Massenmedium genutzt. (Foto: pr)

Aber nur für Renovierungs- und Umbauarbeiten während der Sommerferien

Neugraben – Sie ist schon etwas in die Jahre gekommen, die Bücherhalle am Neugrabener Markt. Im Jahr 1980 eröffnet, braucht sie jetzt ein face-lifting. Ab Montag, 25. Juli, bis Montag, 22. August, werden dort die Handwerker das Regiment übernehmen.
„Vom Fußboden bis zur Deckenleuchte wird alles nach gut 35 Jahren renoviert. Wir haben hier 35.000 Medien. Der Umbau ist eine Riesenaktion“, sagt Matthias Pfeifer, Leiter der Bücherhalle. „Bis auf wenige Ausnahmen wird nichts mehr so aussehen wie bisher.“
Nach dem Umbau für 150.000 Euro wird es hier nicht nur ein neues, modernes Interieur geben, sondern auch einen 25 Quadratmeter großen Multifunktionsraum mit Smartboard. „Eines unserer Büros wird umgebaut. 25 Arbeitsplätze werden wir zukünftig hier haben“, erklärt Bodil Hansen. „Wer dann hier sitzt, bekommt Urlaubsfeeling pur gleich mitgeliefert. Denn der Ausblick geht auf das Becken der Schwimmhalle“, so die Mitarbeiterin.
„Der neue Raum ist auch prima geeignet fürs Bilderbuch-
kino“, so Pfeifer. „Wir können dann nicht nur in der Kinderecke, sondern auch im Gruppenraum Bilderbücher mit den Kindern betrachten.“
Es gibt keinen neuen Eingang an der Frontseite
Trotz des Umbaus wird es eines jedoch nicht geben: Einen neuen Eingang an der Frontseite des Hauses. Darüber verhandelten die Sprinkenhof GmbH als Verwalterin des Gebäudes mit den Hamburger Öffentlichen Bücherhallen als Mieterin über drei Jahre.
Lars Vieten, Sprecher der Sprinkenhof: „Die Planungen dazu sind vor dem Hintergrund der dafür notwendigen Finanzierung noch nicht abgeschlossen.“ Auf Deutsch: „Bisher konnte keine Einigung zwischen der Sprinkenhof und den Bücherhallen Hamburg erzielt werden“, sagt Bücherhallen-Sprecherin Gabriele Rösch. Es ist also noch nicht klar, wer welchen Anteil des Umbaus übernehmen muss.
Für den Umbau wird die Bücherhalle im Sommer komplett geschlossen. Ein kleines Bonbon für die Leser: Wer jetzt Bücher ausleiht, kann sie neun Wochen behalten. Ab dem 19. Juli gibt für DVDs und Blu-rays eine Leihfrist von sechs Wochen.
Diese Sonderregelung erlischt, wenn man die Medien zwischenzeitlich im Internet oder in einer anderen Stadtteilbibliothek telefonisch oder persönlich ver-
längert.

Kurz-Infos:
Bücherhalle Neugraben
Neugarbener Markt 7
geschlossen von Montag, 25. Juli, bis Montag, 22. August
Medien können in anderen Bücherhallen abgegeben oder verlängert werden
Neueröffnung:Dienstag, 23. August, 11 Uhr
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.