Blockade gegen Tierversuche

Jetzt bloß nicht wackeln: Feuerwehrleute schneiden die beiden angeketteten Aktivistinnen los. (Foto: joto)
NEUGRABEN. Tierschutzaktivisten ketteten sich am Montagmorgen ab 5 Uhr an die Zufahrtstore des Tierversuchslabors LPT. Sie protestierten damit gegen die Tierversuche des Unternehmens. Die von der Polizei nach drei Stunden alarmierte Feuerwehr schnitt die Schlösser mit einem Hydraulik-Schneider durch. Anschließend konnten die bereits wartenden LPT-Mitarbeiter auf das Gelände und ihren Arbeitstag beginnen. KI
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.