Alles kleine Plattsnacker

Freuten sich über den ersten Platz: die Grundschüler aus dem Neunfelder Arp-Schnitger-Stieg.
Süderelbe/Innenstadt - Da strahlten die Grundschüler aus dem Arp-Schnitger-Stieg mit der Festbeleuchtung im Kaisersaal des Rathauses um die Wette: Niklas, Jule und Lucas (v.l.), die noch ihre Kostüme aus dem gerade aufgeführten, plattdeutschen Sketch trugen, zeigen ihre Urkunde für den ersten Platz beim „Plattdüütschpries“. Nach der Verleihung durch Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft (l.), freuten sich Uwe Hansen vom Verein „Plattdüütsch in Hamborg“ mit Eltern, Schüler und Lehrer über den Erfolg der „Mini-Plattsnacker“.
In der Schule lernen die Kinder nicht nur die Sprache, sondern setzen ihre Kenntnisse auch gleich in Projekten um, beispielsweise beim Theaterspielen. Dafür werden noch 300 Euro vom Verein überwiesen. Er organisierte den Wettbewerb, an dem sich hamburgweit insgesamt sieben Schulen und zwei Kindergärten beteiligten. Dabei war auch die Schule Schnuckendrift, die Platz 4 belegte.
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.