78 Kurse für Familien

Das Rad rollt schon die Kugelbahn hinab. Gebannt schauen Leonard und Isabell zu, wie die Leiterin der Elternschule Süderelbe, Britta Bienert, noch eine Kugel auf die Lauffläche legt.

Das neue Programm der Elternschule Süderelbe für das erste Halbjahr 2016 ist da

NEUWIEDENTHAL - Im vergangenen Jahr bekamen 4.000 Mütter und Väter in der Elternschule Süderelbe Tipps zu Schwangerschaft und Kin- dererziehung, besuchten Sport- und Kreativkurse und trafen sich mit anderen Eltern. Neben vielen kostenlosen Treffs, hat die Elternschule auch diverse Kurse mit einer geringen Teilnehmergebühr im Programm. Einen Über- blick über das Angebot der Einrichtung bietet das Pro- gramm fürs erste Halbjahr 2016, das vor Kurzem erschie- nen ist.
„Wir sind stolz darauf, seit 15 Jahren die Teilnahmegebühren nicht erhöht zu haben“, freut sich Britta Bienert. Die Sozialar- beiterin, Sozialpädagogin und
gelernte Erzieherin leitet seit dem vergangenen Jahr die Elternschule Süderelbe.

Elterncafé, Baby- und Krümelmonsterclub

Das Programm startet mit einem Highlight: „Besonders glücklich sind wir darüber, dass wir trotz des massiven Hebam- menmangels ein breites Ange- bot „rund um die Schwanger- schaft“ anbieten können“, freut sich Bienert. So startet der Ge-burtsvorbereitungskurs am Dienstag, 19. Januar, um um 18 Uhr. Ein Wochenendkurs zur Geburtsvorbereitung wird am Wochenende 19./20. März an- geboten. Yoga für Schwangere wird ab morgen (14. Januar) je- weils donnerstagsabends von 18.15 bis 19.45 Uhr angeboten.
Die Mitarbeiterinnen der El-
ternschule haben das Pro- gramm für Babys und Kleinkin- der ausgeweitet.
So können ab 22. Januar Ein- bis Zweijährige im Kurs „Musik für Minis“ jeweils freitags von 15.30 bis 16.30 Uhr singen, tan- zen und die ersten Instrumente ausprobieren.
Die Nachfrage nach Kursen für ältere Kinder ist gesunken, seitdem Dreijährige bis zum Schulstart einen Rechtsan- spruch auf einen Platz im Kin- dergarten oder bei einer Tages- mutter haben und dort betreut werden.
Mit einem Run auf die Offe- nen Treffs rechnen die Mitar- beiterinnen auch in diesem Halbjahr. Das Elterncafé ist wie gewohnt Montagsnachmittag von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Im „Babyclub“ oder „Zwergentreff“ tauschen sich die Eltern aus, während ihre Kinder im Alter bis zu neun Monaten miteinan- der spielen. Kinder zwischen ein und drei Jahren treffen sich im „Krümelmonsterclub“.
(Allein) Erziehende, die Hartz IV beziehen oder Gering- verdiener sind, können sich in der Elternschule kostenfrei über den Wiedereinstieg in den Beruf informieren. Die Kinder werden während dessen betreut. Beratungstermine: freitags zwischen 8 und 14 Uhr. Eine Anmeldung bei Michael Kraft (Tel. 0176-34 75 98 24) ist notwendig.

Elternschule Süderelbe
Rehrstieg 60, Tel. 796 00 72 Sprechzeiten: mo, mi 10-12 Uhr Elternschule-Suederelbe@ harburg.hamburg.de

Elternschule, was ist das?
Eine Elternschule hat mit ei ner Schule im herkömm- lichen Sinn wenig zu tun. Vielmehr ist sie Treffpunkt sowie Anlauf- und Beratungs- stelle für werdende Eltern, Alleinerziehende und Familien. Das Kursangebot umfasst of- fenen Treffs, feste Gruppen, Kreativkurse und Beratungen zu Familienthemen. KI
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.